Hans W. Lange <Berlin> [Editor]
Verschiedener deutscher Kunstbesitz: Gemälde alter und neuerer Meister, Möbel, Silber, Tapisserien ; Versteigerung am 12. und 13. Mai 1942 — Berlin, 1942

Page: e
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lange1942_05_12/0120
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Peter Paul Rubens

Siegen, Antwerpen, 1577—1640

01 Brustbild eines Mönches mit zum Gebet zusammengelegten
Händen, halb nach links gewandt. Er hat braune Augen und
braunes Haar und einen weißen Mantel über schwarzer Kutte.
Schwarzgrauer Hintergrund. Um 1610 bis 1612 entstanden.
Holz, H. 41 cm, Br. 30,5 cm.

Gutachten von Wilhelm von Bode vom 6. September 1926:
„. .. ein charakteristisches und charaktervolles Werk des
P. P. Rubens aus den ersten Jahren nach seiner Rückkehr aus
Italien ..."

Gutaditen von Hofrat Dr. Gustav Glück und Dr. Ludwig
Burchard, Herausgebern des Gesamtkataloges der Werke des
P. P. Rubens, vom 3. Oktober 1926.
Tafel 5a.

Jacob Ruysdael —

Haarlem, Amsterdam, 1628—1682

0 5 Dünenland schafl bei Gewitter Stimmung. Ein Ho. E-
zu einer Wasserlache im Vordergrund. Auf der £ =-
Düne ein toter Baum. Links heimziehende LaEL
rechts bezeichnet: Ruysd . .. Leinwand, H. 3 5 < =_
Tafel 20. —

Salomon Ruysdael

Naarden, 160c—1670

04 Holländische Flußlandschafl. Rechts Stadt mi

wegtes Wasser mit vielen Segelbooten, grauer
Holz, H. 38,5 cm, Br. 55,5 cm.
Schriftliches Gutaditen von W. von Bode vom
„... tüchtiges, charakteristisches Werk aus |
späteren Zeit."
Tafel 10.

Anthoni Schoonjans

Antwerpen, Vien, 1655—1726

05 Familie am Kamin. Sitzende Hausfrau mit weiß

rechts gewandt, den Suppentopf rührend, hinte;
Links, stehend, die Magd in blauer Schürze, I
Suppenteller in der Hand. Leinwand, H. 81 cj

19

p Cd

L ü

2

c

0)
O)
(8

5

TS
0)

c 5

o 1

ü

CD

Ö


i_
D

_o

O

O

c
m
>,
Ü

= E
loading ...