Cranach, Lucas [Editor]; Lüdecke, Heinz [Editor]
Lucas Cranach der Ältere: der Künstler und seine Zeit — Berlin, 1953

Page: 8
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/luedecke1953/0014
License: Wahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (VGG § 51, 52) Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
5. Bildnis Hans Luthers • 1527 6. Bildnis Margarete Luthers • 1527

ERKLÄRUNG DES DEUTSCHEN LUCAS-CRANACH-KOMITEES

ZUR 400. WIEDERKEHR

DES TODESTAGES VON LUCAS CRANACH DEM ÄLTEREN

Wir gedenken in diesem Jahr des großen deutschen Malers und Graphikers Lucas Cranach anläßlich
seines 400. Todestages. Cranach war eine der hervorragenden Persönlichkeiten der deutschen Renais-
sance. Diese Blüte der bildenden Kunst erwuchs aus dem kämpferischen Aufschwung, den Deutschland
zur Zeit der Reformation und der Erhebung der Bauern erlebte. Beispielgebend ist Cranach für uns als
ein Künstler des nationalen deutschen Bürgertums, dessen revolutionäre Auseinandersetzung mit dem
mittelalterlichen Feudalismus im ersten Viertel des 16. Jahrhunderts einen Höhepunkt erreichte.
Cranach, der 1472 in dem fränkischen Städtchen Kronach als Sohn eines Malers geboren und am 16. Ok-
tober 1553 in Weimar gestorben ist, wo sich auch seine Grabslätte befindet, verbrachte den größten
Teil seines Lebens in Wittenberg, dem Ausgangsort und geistigen Zentrum der deutschen Reformation.
Groß geworden im Kreise bürgerlicher Humanisten, war Cranach mit Martin Luther eng befreundet.
Ähnlich wie Albrecht Dürer ergriff er zu einem Zeitpunkt für Luther Partei, als dieser zum Führer der

8
loading ...