Lüdemann, Wilhelm von
Neapel wie es ist — Dresden: P. G. Hilschersche Buchhandlung, 1827

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/luedemann1827/0015
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Ankunft — Lazzaroni — Lage und Geſchichte
Neapels.

Spann o Schiff! die kühnen Rieſenflügel
Führ hinab mich an des Südens Meer,
Vrenn um mich, der Wogen heller Spiegel
Tanzet, ihr Delphine, um mich her!

Wir waren gluͤcklich durch das Land der Sabiner,
die gefaͤhrlichen Suͤmpfe der Volsker, durch die
Lakushoͤhlen von Terrgcina, Portello und
St. Agata, durch die Gaͤrten von Fondi, wel—
che mit der goldenen Frucht der Hesperiden pran⸗
gen, durch die Schluchten von Itri und das ſchoͤne
Land der Laͤſtrigonen, durch den Sumpf von Min—
turnum, der einſt Marius verbarg, durch das
Land der Samniten und die Huͤgel, welche einſt den
vielgeprieſenen Maſſiker, den Falerner er:
zeugten, endlich durch das uͤppige Capua, das den
Helden von Carthago verdarb, hindurch geſchluͤpft
und erreichten nun durch einen unabſehbaren Ul—
men⸗Hain von Reben und Epheu, zu duftigen Lau⸗
ben verſchlungen, und unter einem 444 Ge⸗
loading ...