Mothes, Oscar [Editor]
Illustrirtes Bau-Lexikon: praktisches Hülfs- u. Nachschlagebuch im Gebiete d. Hoch- u. Flachbaues, Land- u. Wasserbaues, Mühlen- u. Bergbaues, d. Schiffs- u. Kriegsbaukunst sowie d. mit d. Bauwesen in Verbindung stehenden Gewerbe, Künste u. Wissenschaften ... (Band 2): C bis G — Leipzig, 1882

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mothes1882bd2/0011
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

NL, Im allgemeinen sind hier nur diejenigen Wörter aufgefiibrt, welche in der Sprache, aus welcher sie in das Deutsche übergegangen
sind, mit dem 0 beginnen nnd sich in der deutschen Sprache noch nicht völlig eingebürgert haben; da nun in Bezug auf viele Wörter die
Meinungen über deren Rechtschreibung gethcilt find, wir uns aber in etymologische Auseinandersetzungen rc. hier nicht einlassen können,
auch die'vielen Verweisungen ersparen wollen, so bitten wir einfach den geneigten Leser, die Wörter, die er unter 0 nicht finden sollte,
unter L aufzusuchen.

C. Der Buchstabe 6 ward von den Römern anfangs!'
oder! geschrieben; I. alsZahlzeichen bedeutet er 100 (vom
lat. Okutnm--- 100). 66 200 re.; 500 schrieb man mit
dem Zeichen 10, woraus später das Zeichen!, 1000 mit
610. woraus N entstand; ferner war 100 — 5000,
66100 --- 10 000, 1000 ----- 50000 , 6661000 ----
100 000, 66 66100 00 --- 1 Million; die Hälfte von 100
ward durch die untere Hälfte des! bezeichnet, woraus
später das! entstand. — 2. Als Abkürzung aufJnschriften,
Münzen re. für sehr viele Eigen- und Städtenamen, sowie
für 6on8u1, 6orona, 6anäiäatn8,6onjnx sto., als O für
6aja undalsZeichenfür das Gewicht Lioilisrm. —3. Jetzt
braucht man ihn als Abkürzung bes. in der Chemie: 6a für
Calcium, 6ä für Oasmum, 6ä für Kadmium, 6s für Cc-
rium, 61 für Chlor, 6r für Chrom, 6o für Kobalt, 6n für
Kupfer, 6z^ für Khan; in der Mathematik: 6 fürKonftante
(s. d.), 6o für Koordinate, ferner 6 odtzr 6u für Kubik. —
4. Bei Bezeichnung der Temperatur für 6sl8in8, z. B.
5° 6. — 5 Grad eines Celsinsthermometcrs (s. d.) s H'/.j
6Laba, k., frz., s. Kaabah.
vaa1t>14, ach'., frz.; dom oaadls, s. v. w. Windbruch.
Cabairicibalfam, m., ist ein wohlriechender Balsam,
dem peruanischen ähnlich. Er wird außer einerArtN^ro-
Zpernaum (Fam. Hülsenfrüchtler) in Brasilien gewonnen,
aber weniger technisch als arzneilich angewendet. Ebenso
dient er als Räuchermittel.
6ubazoutl8, na.,frz., Gescllenausdruck. AltesGebäude,
dessen Theile aus verschiedenen Bauperioden stammen.
6adruitz, 1,, frz., engl, oadin, ital. oapanna, span, oa-
bana. Ucberhaupt jede kleine Hütte, daher bes. ! engl,
dsrtd, dirtd, oadin, frz. auch odanrdrs 1. äs vai88san,
rnouillaAs, p08ts, eadinst, na., s. v. w. Koje (s. d.), auch
Kajüte genannt, s. d. Art. 6adin. — 2. Zelt über einem
Nachen. — 3. Vogelhaus oder Vogelhecke. — 4. Kleines
Bauernhäuschen, bes. nachgeahmtcs in Parkanlagen, als
Pavillon dienend; vgl. d. Art. Garten u.Park. — 5. 6. äs
dsr-^sr, Schäferhütte auf Rädern. — 6. 6. äs odaEnr,
Hütte für Vogcljäger, z. B. zur Falkenjagd.
6adantzr, v. a., nn datsan, frz., engl. Io oaxmms, to
oant-ux, ein Boot umkehren, Umstürzen.
Cnbanhstz, n., s. v. w. Cambalholz, engl. 6amrvooä,
frz. Lom äs 6arn, Angolaholz (s. d.).
6aduuon, na., frz., Zelle in einem Hospital, bes. Irren-
haus, oder in einem Gefängnis.
(ludurel, m.,frz., l. Wirthshaus, Schenke, Kretscham.
— 2. Kleiner Schenktisch mit Rand um die Tischplatte.
Oakar-ro, 1., frz., Lichter, Fahrzeug zu Aus- und Ein-
laden der Schiffe.
6akru8, na., frz., flacher Biusenkorb, Schilfkorb, früher
auch Korbwagen.
Mvthes, Jllustr. Bau-Lexikon. 4. Ausl. II.

6a1>ut,na., frz. eine Art Pflug zum Lockern der Erde an
Weinstöcken.
6udää1, eadäol, nn, span., Oriflamme, Prozessions-
fahne ; s. d. Art. Fahne.
6adtz11o äs ntzxro, na.,spau.,Negerhär,Feldrothholz,
von dem brasilian. Urzädroxzäon oamp68trs aW.
(Fam. Rothholzgewächse), ist weniger technisch als medi-
zinisch in Gebrauch.
6abtz8lun, na., frz., span. oadrs8tants, engl. oapmtan,
oap8tsrn. 1. Erdwinde, Hebezeug mit einer Welle, Dreh-
haspel, Gangspill; s. d. betr. Art. Man unterscheidet auf
den Schiffen: pstit 6., engl. Asar-oap8tsi'n, jssr-o., das
kleine Gangspill; 6. äondls, engl, inaino., äondls o., das
doppelte oder große Gangspill, Achter-G.; 6. vsrtioal,
volant, vinäa8, na., 6. portatil, eng l. orala, 8xani8d rvinä-
1a88; zu Lande: üslä-o., orad-o., das Erdspill, lose Spill,
Krüppelspill, zu Lande: die Erdwinde, Vertikalwinde. —
2. Bei Schiffbrücken die Gierwinde. — 3. (Bergb.) der
Haspel,. Pfuhlbaum. — 4. 6abs8tan, engl. ka8oins-
ododsr (Kriegsb.), die Würge, der Reitel, Würger, das
Würgetau beim Faschinenmachen.
6abtz/m, 1., span.,Kopf, Haupt, Scheitel eines Nagels,
Balkens re.
6udtzr:6ro, tznldtzrüäo, vädio, na., span., Sturzriegel
eines Fensters, auch Deckenbalken.
6ak»iäa,k., span.,Flächeninhalt,Kubikinhalt,Ladungs-
fähigkeit.
6aM1ot, na., 6Ltzv!Hot,na.,6ktzvj11tzch.,frz.(Schiffb.),
Koveinnagel, Koviennagel, Karvielnagel (s. d.).
6a1»!ll) 8., engl., ! (Schiffb.) die Koje, Kajüte, s. 6a-
dans; 6. ol an dsrrinA-dn88, die Koje der Büse, die
Kvot; Arsat o., vmrä-roona, frz. Aranäs odarndrs, die
untere, große Kajüte; litt!6 o., frz. oabine, ll, die kleine
Kajüte, Koje im engeren Sinn.
Oadivtz, 1., frz., s. d. Art. 6adans und 6alain.
6adintzt, na., frz., engl, oadinst, o1o8st,jtal. oadinstto,
span. Aadintzttz, Kabinet, n. 1. Kleines, zwischen anderen
Zimmern gelegenes Gemach, erhält keinen Ausgang auf
den Korridor; es dient zu Besprechung geheimer Sachen
oder zum Zurückzichen des Herrn, Prinzipals re. In Ge-
sandtschaftshotels, Palästen re. wird es gewöhnlich mit dem
Audienzzimmer in Verbindung gebracht. — 2. Kleines
Zimmer für Sammlungen von Kunstwerken re., auch auf
kleine Sammlungen selbst angewendet; daher Lalnnetsjtiick,
seltenes,der Aufnahme in eineSammlungwürdigesKunst-
werk. Das Wort Kali iurtsmalerci steht ebenfalls hiermit
in Zusammenhang und wird bes. auf Glasmalerei und
Schmelzmalerei sowie auf Miniaturmalerei angewendet.
— 3. Schrank mit vielen Schubladen, namentlich zu Stcin-
vder Münzsammlungen. — 4.6. äs vsränrs, ästrsilla^s,
Gartenlaube.— 6. ä'amanos, Abtritt. — 6. 6. ä'orßus,
loading ...