Pomtow, Hans R.
Beiträge zur Topographie von Delphi — Berlin, 1889

Seite: h
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/pomtow1889/0150
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
128

Nachtrag.

ab'). Seitdem ist diese verschwunden. Mir scheint bei solcher Sachlage mit einiger
Sicherheit der Schluss gestattet: dass sich 3A auf einem Einzelpolygon befunden haben
muss, — was im Text angenommen war und wofür in Zle. 1 u. 2 die Lücken ohne
Ausfall von Buchstaben sowie überhaupt die starke Zerstörung der Steinoberfläche
sprechen.

') Rhang. Ant. Hell. II p. 642 [nicht fil2, wie oben im Text angegeben] sagt ausdrücklich
von Thiersch 1 u. 3 lque j'ai completees d'apres raes propres copies'. Anscheinend setzt er stets,
wenn Texte sich auf Einzelpolygonen und nicht an der Wand selbst befinden hinzu: 'sur un bloc
par terre' (nr. 732—734 etc.), und darum könnte man das Fehlen dieser Worte bei 3A als indi-
recten Beweis des Gegentheils ansehen wollen, — allein dieser Zusatz ist immer erst post festum
mit Hülfe der Curtius'schen Mauerkarte hergestellt werden, wie die Heriibernahrae der dortigen
Druckfehler beweist (z. B. auf p. 313 nr. 723 zu Anecd. nr. 62 1 ä gauche du 47", während diese
sich in Wirklichkeit auf einem Einzelpolygon befindet, u. s. f.).
loading ...