Schliemann, Heinrich ; Schliemann, Sophia [Editor]
Heinrich Schliemann's Selbstbiographie — Leipzig, 1892

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schliemann1892/0006
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kindheit und kaufmännische Laufbahn: 1822—1866.

„Wenn ich dieses Werk — so leitet Heinrich Schliemann sein
Buch «Ilios» ein — mit einer Geschichte des eignen Lebens beginne,
so ist es nicht Eitelkeit, die dazu mich veranlasst, wol aber der
Wunsch, klar darzulegen, dass die ganze Arbeit meines spätem
Lebens durch die Eindrücke meiner frühesten Kindheit bestimmt
•worden, ja, dass sie die notbwendige Folge derselben gewesen ist;
wurden doch, sozusagen, Hacke und Schaufel für die Ausgrabung
Trojas und der Königsgräber von Mykenae schon in dem kleinen
deutschen Dorfe geschmiedet und geschärft, in dem ich acht
Jahre meiner ersten Jugend verbrachte. So erscheint es mir
auch nicht überflüssig, zu erzählen, wie ich allmählich in den
Besitz der Mittel gelangt bin, vermöge deren ich im Herbste
des Lebens die grossen Pläne ausführen konnte, die ich als armer
kleiner Knabe entworfen hatte.

ScHLiEMAmr, Selbstbiographie. J_
loading ...