Schliemann, Heinrich ; Schliemann, Sophia [Editor]
Heinrich Schliemann's Selbstbiographie — Leipzig, 1892

Page: 37
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schliemann1892/0042
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
III.

Troja. 1871—1873.

Am 11. October 1871 eröffnete
Schliemann die erste seiner vier grossen
Ausgrabungspe-
rioden auf dem
Hügel Ton His-
. sarlik, nachdem
ihm der Ferman
J der Hohen Pforte
dazu durch die
i2*S»3 r* - Vermittelung

Z-—i der Gesandtschaft der
Vereinigten Staaten in Constan-
tinopel ausgewirkt war. Bis
1873, wo er das Werk von seiner Seite zunächst vollendet glaubte,
hat er im ganzen elf Monate an der Aufdeckung Trojas gearbeitet,
nur darin unterbrochen von der Kälte des Winters und der gesund-
heitschädlichen Hitze des Hochsommers. Wenn man noch von
dieser Zeit die zahlreichen griechischen und türkischen Feier-
tage, welche die gemischte Bevölkerung jener Gegend gewissen-
haft beobachtet, und die Regentage im Frühling und Herbst ab-
zieht, so leuchtet es ein, dass die gewaltigen Gräben, die er von
allen Seiten in den Hügel hinein anlegen Hess, bis zu einer so
grossen Ausdehnung nur gefördert werden konnten, indem der
Herr des Werkes die ihm eigene Ausdauer auch von seinen
Untergebenen zu fordern wusste.

Schon im Jahre zuvor war er einmal nach Hissarlik zurück-
gekehrt und hatte den Spaten angesetzt, aber übertriebene Ent-
schädigungsansprüche, welche die türkischen Eigenthümer des
loading ...