Schliemann, Heinrich; Schliemann, Sophia [Editor]
Heinrich Schliemann's Selbstbiographie — Leipzig, 1892

Page: 86
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schliemann1892/0091
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
86 VI. Tiryns. 1884—1885.

phönikische und ägyptische Erfindungen, die beide in Griechen-
land niemals heimisch geworden sind. Auf einem jener kostbaren
Dolche mit eingelegter Arbeit sind Katzen dargestellt, welche bei
einem Flusse zwischen Papyrusstauden Sumpfvögeln auflauern, eine
Scene, die nur am Nil beobachtet sein konnte. Solche und viele
andere aussergriechische Anklänge, welche sich der Natur der
Funde nach nicht allein durch eine starke Einfuhr etwa in
Phönikien oder Aegypten hergestellter Waare erklären lassen,
sondern auf einen allgemeinen beherrschenden Einfluss des Ostens
hindeuten, haben manche Gelehrte zu der Annahme geführt, die
Funde möchten überhaupt aus einer vorgriechischen Zeit stammen,
wo Hellas noch von Karern und andern an der Küste Kleinasiens
heimischen Völkern besetzt war. Schliemann seinerseits verwies für
die Thatsache der Abhängigkeit vom Orient auf die Sagen, nach
welchen die ältesten griechischen Könige KadmosDanaos undPelops
aus Phönikien, Aegypten und Phrygien eingewandert sein sollten.
So sind Schliemann's Funde in Mykenae, Tiryns und Orcho-
menos der Anlass zu einer neuen orientalischen Frage geworden,
welche von grundlegender Bedeutung für die älteste griechische
Geschichte ist, und nicht allein für diese, sondern für die Geschichte
der Mittelmeerstaaten überhaupt. Die Fülle von Belehrung, die
jede neue Grabung nach Denkmälern dieser Zeit liefert, gibt
uns das Bewusstsein, dass, wofern wir uns nur weiter am rechten
Orte bemühen, die vorliegenden Probleme zu einer Lösung
gebracht werden können, sodass es künftighin möglich sein wird,
das Werden des griechischen Genius weit über Homer hinaus
vielleicht bis zu jenen fernen Tagen zurückzuverfolgen, wo zum
ersten male griechische Stämme griechischen Boden betreten
haben. Die starke Abhängigkeit der Bewohner Griechenlands
von dem Orient in der „mykenischen" Epoche lässt es heute
uns und liess es Schliemann alsbald nach den tirynther Aus-
grabungen für angezeigt erscheinen, zunächst an mehr nach Osten
zu gelegenen Punkten die Hacke einzusetzen.
loading ...