Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Zimmermann, Karin [Editor]
Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 1 - 181) — Wiesbaden, 2003

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.2667#0284
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
b

COD. PAL. GERM. 89

Herkunft: Der zweite Schreiber, Hans Windeberg (| 1488), war schon 1430 in Hagenau in der Stadtkanzlei be-
schäftigt und 1451-1477 Stadtschreiber (Auguste HANAUER/Joseph Klele [Hrsg.], Das alte Statutenbuch der
Stadt Hagenau, Hagenau 1900, S. XXII). In den Jahren 1447 bis 1459 war die Hs. im Besitz Diebolds I. von Ho-
hengeroldseck (f 1461), der sie als Familienchronik nutzte. 1468 ging die Burg Hohengeroldseck mit den noch
verbliebenen Besitzungen an Kurfürst Philipp den Aufrichtigen von der Pfalz über (Handbuch der Baden-Würt-
tembergischen Geschichte, Bd.2, hrsg. von Meinrad Schaab [u.a.], Stuttgart 1995, S.415), wodurch die Hs.
möglicherweise in die Palatina gelangte. Lehmann (s. Lit.) äußert jedoch die Möglichkeit der Provenienz aus der
Fuggerbibliothek. 4~'r Capsanummer: C. 90 und alte römische Signatur: 1643. 1 ::'r Signatur (? vgl. Cod. Pal. germ.
60,109,151, 353,345,362): -Hamide 42/18939-42. Vorderspiegel Inhaltsangabe (20. Jh., Bibliothekar Hermann
Finke).

Schreibsprache: elsässisch.

Literatur: Bartsch, Nr. 53; Wilken, S.338; Rockinger, S.46f. Nr. 160; Homeyer 2, S. 120f. Nr. 523; Kat. HSA-
BBAW (Günther Jungbluth, Mai 1938,13 Bll.); Lehmann 1, S.152; Oppitz 2, S.558 Nr.693.

lr-233v SCHWABENSPIEGEL.

1.) (lra/v ) REGISTER zum Buch der Könige und zur Herrenlehre. >Hie hebet sich an die Cappit-
teloder das registrum des buches der heiligenpatriarchen<.... lv In dem namen des vatters des sü-
nes vnd des heiligen geistes Amen etc.

2.) (2ra-64ra) BUCH DER KÖNIGE. Wir süllent dis buch begeren anezüvohen mit gotte ... 63
Wer me von 64" Iudithen welle der lese die bibelie do findet er me von Iudithen. Kopftitel: /.
3.) (64ra-71rb) HERRENLEHRE. >Eine herren lere.<. Nu süllent ir edeln iugentlichen herren an
disem buche besserunge nemen ... 71r so solman die maneg bescheiden Als das lantrecht buch seit.
Kopftitel: /.

4.) (71va-74vb) REGISTER zum Landrecht.

5.) (74vb- 185va) LANDRECHT. >Hie hebet sich an das lantrecht büch.<. Herre got hymelscher vat-
ter, durch dine mute gute geschuffe du den menschen in drüfaltiger würdikeit... 185va vnd heissent
ouch von allem reht hur kint. Kopftitel: //.
6.) (185va-187va) REGISTER zum Lehnsrecht.

7.) (187vb-233vb) LEHNSRECHT. Wer lehen reht künnen welle Der volge dis büchs lere... 233vb
Dax verlihe vns der vatter vnd der sün vnd der heiige geist amen.IDis buch hat geschribenlHans
Windeberg von Hagenow/Vnd ist nützit vngemaht blibenIDas sei menglich daz beschow/Obe ich
im reht habe geton/Das man mir dann gebe den Ion. Kopftitel: 77/. Gehört zur Langform, Fas-
sung H. Text: Karl August EcKHARDT/Irmgard Eckhardt, Studia iuris Suevici IV Schwabenspie-
gel Langform H, Aalen 1979 (Bibliotheca rerum historicarum, Studia 7; Studia iuris Suevici 4). -
l*r-5*v (bis auf Einträge [l*r, 4**], s. Herkunft) leer.

234r-235r AUFZEICHNUNGEN DIEBOLDS VON HOHENGEROLDSECK. Anno domini
MCCCCXDVH uff sancte Johans tag in den winahten, wart mir Thiebolt herre zu Hohen Ge-
roltzeck, min gemahel Dorothea von Tengen greffin von Neuenbürg gelobt vnd vermahelt... vnd
Friderich Widergrin von Stouffenberg vnd Eglolff Röders husfrowe. Aufzeichnungen über die Ge-
burtsdaten und Taufen von acht Kindern aus den Jahren 1447 bis 1459. Text: Ekkehard E. Hla-
witschka, Notizen zur Familiengeschichte der Herren von Hohengeroldseck in der Mitte des 15.
Jahrhunderts, in: ZGO 134 (1986), S. 89-97. - 235v leer.

236r MEDIZINISCHES REZEPT. Item wenn ein mensch kräng im houbt wirt, das es sin synn
verluret sol trincken ab muschat blüt, geniset balde, vnd sol dornoch nit zu lang dor ab trincken,
dann es machet das hyrne zu vaste wassen. - 236v, 237""r-250*v leer.

SG/MM

220
 
Annotationen