Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Zimmermann, Karin [Editor]
Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 1 - 181) — Wiesbaden, 2003

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.2667#0311
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
COD. PAL. GERM. 108

num. Messingbeschläge, zwei Riemenschließen. Farbschnitt (gelb). Blau-weiß-rotes Kapital. Restaurierung des
Einbands 1962 (Hans Heiland).

Herkunft: Die alte Zählung der Lagen (12 - 20) läßt die Möglichkeit offen, daß die Handschrift ursprünglich um-
fangreicher war. Hs. der älteren Schloßbibliothek, verzeichnet im Katalog von 1556/59: Vatikan BAV Cod. Pal.
lat. 1937,43v [Historici, 4°] Historia von den 12000Jungkfrawen, auf Papir geschrieben. 1. i. 4. (Abschrift in Va-
tikan BAV Cod. Pal. lat. 1941, 35v), danach verzeichnet im Inventar der Heiliggeistbibliothek von 1581: Vatikan
BAV Cod. Pal. lat. 1956, S. 64 [Historici, 4°] Histori von den 12000Jungkfrauen. Papir, rott leder, bucklen. 1' der
im Zuge der älteren Katalogisierung 1556/59 eingetragene Bibliothekstitel: Hystoria vonn denn xj [radiert aus:
xij] tausendtt Junckfrauwen. Vorderdeckel Capsanummer: C. 101. Jungbluth (s. Lit.) liest auf dem Vorder-
deckel noch die alte römische Signatur: 1658.

Schreibsprache: elsässisch-niederalemannisch mit schwäbischem Einschlag (vgl. ausführlich Leopold Zatocil,
Die Legende von den 10000 Rittern nach altdeutschen und mittelniederländischen Texten nebst einer alttsche-
chischen Versbearbeitung und dem lateinischen Original, in: ders., Germanistische Studien und Texte 1, Brunn
1968 [Opera Universitatis Purkynianae Brunensis, Facultas Philosophica 131], S. 167-224, hier S. 194-196).

Literatur: Bartsch, Nr. 65; Wilken, S. 345; Kat. HSA-BBAW (Günther Jungbluth, Oktober 1937, 36 Bll.);
Kurt Köster, Elisabeth von Schönau. Werk und Wirkung im Spiegel der mittelalterlichen handschriftlichen
Überlieferung, in: Archiv für mittelrheinische Kirchengeschichte 3 (1951), S.243-315, hier S.303 Nr.108; Wil-
liams-Krapp, S. 208 und Register.

lr-47v REVELATIO NOVA ITINERIS ET PASSIONIS UNDECIM MILIUM VIRGINUM,
LIB. I, deutsch. [A]llen reinen Jungfrowen vnsers herren Jh[es]u Chr[isi]i vnd allen gläubigen der
heiligen kirchen brüder Theil... 47v der do och mit siner lieben muter aller jungfrowen küngin ge-
benediet vnd gelobet sy one ende jemer ewigklichen. Amen. Lat. Grundtext: BHL 8433. Vgl. Wil-
liams-Krapp, S.466, Nr.4; zur weiteren Überlieferung s.u. - l*r-3*\ 7r, 9r, 13\ 22v, 24r, 25v, 27v,
31r, 33r, 34v, 36r, 41r, 42v, 44r, 46r leer.

48r/v CORDULA-LEGENDE. [E]s was ouch von diser heiligen jungfrowen gesellschafft eine die
hies Cordula ... 48" das man an dem andern tage nach dem hochzit der xj tusent megte die ge-
dechtnüsse beget der heiligen jungfrowen Cordula. etc. Text: Emil Spiess, Ein Zeuge mittelalterli-
cher Mystik in der Schweiz, Rorschach 1935, S.219f. Lat. Grundtext: BHL 1950/8430. Vgl. Wil-
liams-Krapp, S.429; zur weiteren Überlieferung s.u. - 49r leer.

49v-62v ELISABETH SCHONAUGIENSIS, LIBER REVELATIONUM DE SACRO EXER-
CITU VIRGINUM COLONIENSIUM, 11 -21, deutsch. [l]Ch Elizabeth ein vndertan der die-
nerin des herren die da sint zu Schönowe ... 62v dem güttigen vnd barmhertzigen herren si ere vnd
lobe vnd danckberkeit immer ewenclichen one enden. Amen. Text: Spiess (s.o.), S. 120-206. Lat.
Grundtext: BHL 8431; zu den Erweiterungen vgl. Köster (s. Lit.), S.303 und 248; zur weiteren
Überlieferung s.u. - 63r leer.

63v- 69r EXEMPLA VON DEN 11000 JUNGFRAUEN. [E]w kloster heisset Valkenfröden sant
Bernhardus orden ... 69r vnd fürte si mit inen frölichen zu gotte des gunne vns allen sament Jhesus
das vsserwelte liep. Amen. Text: Spiess (s.o.), S.208-216. Vgl. Williams-Krapp, S.466 Nr.5; im
Einzelnen s. Karlsruhe BLB L 87, 145r-153r (Kat. Karlsruhe, BLB 11, S.206); zur weiteren Über-
lieferung s.u. - 69v-70r leer.

Zu lr-69r: Die Ursula-Materialien sind auch in den Hss. Karlsruhe BLB L 87, 88r-153r (Kat.
Karlsruhe, BLB 11, S.205), Karlsruhe BLB St. Georgen 76, Berlin SBB-PK Ms. germ. qu. 201 und
Ms. germ. fol. 656 und St. Gallen Stiftsbibliothek Cod. 591, S. 1-264 im Zusammenhang überlie-
fert; vgl. Köster (s. Lit.), S.301-304, Nr. 106-110; Ursula Rautenberg, in: VL2 10 (1999),
Sp.l37f.

247
 
Annotationen