Allgemeine theologische Bibliothek — 4.1775a [VD18 90309928]

Page: 128
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775a/0136
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
128 Antipapistischcs Journal.

sind gewiß, daß der Inhalt sowohl als der treuhcr,
zige Ton, in welchem der Verfasser spricht, ihnen Un-
terhaltung geben wird.


IckX.
Antipapisiisches Journal oder der unpartheyi-
sche Lutheraner, als das Supplement und der
Anhang zum Proselyten, herausgcgeben von D-
Ferdinand Ambrosius Fidler, herzogl. Mecklenb.
Consisiorialrath rc. Siebenter und letzter Theit.
Hamburg und Leipzig bey I. L.Schwarz, undW.
G. Sommer, 1774. 488 Seiten. 8.

err Fidler ist einer der dürftigsten Schriftsteller
unseres Jahrhunderts. Elendes Deutsch, muth-
williger Witz, pöbelhafte Grimassen, unverdaute Be-
hauptungen, schielende Schlüße, elende Beweise! —
Gerade der Mann! der noch unter unsern Theologen
gut genug war mit einem solchen abgeschmackten
Tölpel, wie der Pater Merz ist, zu polennsircn.—
Wir wollen nur ein paar Stellen auözeichnm.
Im dritten Stücke vorn 22ten Jenner 177z,
S. g z. finden wir einen Brief an den nur gedachten
P.Merz, wider die Verehrung der Heiligen. Der
Anfang desselben lautet also: „Mein iiebwertherCon-
noversprediger! In der ThatSie sind ein schnaki-
sches und schalkhaftes Managen! wie lange haben
Sie mrch und unsre Leser lassen darauf warten, ob und
was sie zu dem/enigen sagen würden, was ich ihren
kurz' und langweiligen Predigten im dritten Bande
mei-
loading ...