Allgemeine theologische Bibliothek — 4.1775a [VD18 90309928]

Seite: 189
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1775a/0197
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
kedronmL) 6e8t2w ^coleliae. 189
teuchtung des Verstandes und auf die Besserung des
Willens so genau gesehen wäre, als die gegenwär-
tige. Daher wir ihr viele Leser wünschen. Nur
hin und wieder sind dem Verfasser asiatische, dem
gemeinen Manne unbekannte, Redensarten enteilt,
die er entweder selbst ins Deutsche übersetzen, oder
aus Bahrds Übersetzung hätte verständlicher machen
sollen.
N.
I^XXll.
luüini kebronü, M, 6e 8tam ^ccleiiaL
Le leAirima potetigte Komani ?ouri6cis I^iber ün-
guiaris acl l^euniancios 6illi6enre8 in reli§ions
(^krilHanos composirus. ^omus cpiLrrus, ulce-
riores c>peri8 vinciiLias conrinens pars iecunäa.
krancof. l^ips. 1774. 4. 2 Alph. 2 B. ohne
Vorrede und Register.
^n dem ersten Theile dieses vierten Bandes suchte
der Herr Verfasser die zween ersten Bände des
Exstsuiten Aaccaria und seines amikebromus vin^iaL-
rus zu widerlegen. Inzwischen kamen noch zween
Theile von dem Exiesmten nach, die in Italien fer-
tig worden, aber in Deutschland nicht wie die beyden
ersten nachgedruckt worden sind, und allem Anscheine
nach, nicht mehr nachgedruckt werden. FebroniuS
tröstet sich bey den vielen Widersprüchen- die seine
Grundsätze finden, in der Vorrede mit einem Gali-
läuö und Petrus de Marca, und hofft, daß seine Bü-
cher, davon auch jetzt eine neue Ausgabe zu Frank-
loading ...