Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 26.1901

Page: 237
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1901/0247
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
■FUNDE

237

schrift bezeichnet die Göttin Megalopolis dargestellt, auf dem
Haupt eine Krone mit drei Türmen, in dem Arme ein mit Früch-
ten gefülltes Horn. In dem übrigen aufgedeckten Stück erkennt
man fliegende Vögel und andere Tiere (’Άστυ 20 Μαρτίου 1901).
Zu Di mini in der Nähe von Volo hat der Ephoros Stais
ein mykenisches Kuppelgrab aufgedeckt, das leider schon ge-
plündert war. Eine Reihe von Goldplättchen, Ketten und kleinen
Schmuckgegenständen aus Glas waren die einzige Ausbeute.
Auf der Höhe des Hügels, an dessen einer Seite das Kuppel-
grab liegt, entdeckte Stais eine prähistorische Niederlassung,
in der sich Feuersteinmesser und geometrische Vasenscherben
fanden. Die Vasenscherben gehören einer unbekannten, wohl
lokal-thessalischen Gattung an (°'Αστυ 22, 29 Απριλίου 1901).
Bei Velestino (dem alten Pherai) sind antike Gräber auf-
gefunden worden. Auf dem einer stand eine Stele (?) mit der
Inschrift: Δεινίας Γυρείτου Κρατιδαίας Τοιρίνειος άνέθηκεν. (’Άστυ
2ΐ Μαρτίου 1901).
In Andros bei der Stadt Paläopolis ist ein antikes Grab
mit einem Bleisarkophag gefunden worden, in dem Vasen und
kleinere Gebrauchsgegenstände lagen. Ausserdem fand man
zwei kleine, 0,35 m hohe Statuetten auf Basen. (’Άστυ 28
Φεβρουάριου 1901).
Über die Funde von Anti.kyth.era (vgl. Athen. Mitt. 1900,
457 ff.) haben die griechischen Zeitungen, besonders das ’Άστυ
von 1901 weitere Mitteilungen gebracht; ein eingehender Bericht
von Kavvaclias ist zu erwarten.
Aus Tr all es veröffentlicht Μιχ. Παππακωνσταντίνου neue
Inschriften in der Αμάλθεια, Smyrna 27. Ιουνίου 1901 und im
Ταχυδρόμος, Konstantinopel 13. und 27. Ιουλίου 1901.
i. Zwei nicht zusammenpassende Marmor- Bruchstücke.
’Έτους ιζλ ε[δοξεν τή βουλή]
και τώ δήμ[ω — — —
γνώμη και— — — —
Επειδή Άρτεμ[ — —- — — αιρε-]
5 θε'ις άγορα[νόμος— —- -— — προέ-]
στη τής αρχής ε — — — — εωσ . .
εκ τε των ιδίων ε

ασεισ.
loading ...