Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 26.1901

Page: 248
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1901/0258
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
248

SAM WIDE

Länge des Oberarmes beträgt 0,185 m, die der Unterarmes
0,275 m. Einem linken erhobenen Unterarm wird das in Fig. 3
abgebildete Bruchstück, an welchem ebenfalls eine Schlange
erscheint, entstammen.


Fig. 1. Fig. 2.

Einen anderen Typus stellen Thongebilde derselben Technik
dar, die Fig. 4, 5 wiedergegeben sind. Das vollständige Stück
Fig. 4 ist ein leicht glockenförmig ausgeschwungener Hohlke-
gel, unten glatt abgeschnitten, oben mit einer
ein wenig erweiterten profilierten Mündung ver-
sehen. An jeder Seite steigt eine plastische,
etwas stilisierte Schlange auf. Höhe 0,52 m,
grösster Umfang 0,64 m. Das in Fig. 5 wieder-
gegebene Fragment zeigt die obere Hälfte eines
ähnlichen Kegels, (Höhe noch etwa 0,20 m)
mit Resten der beiden stilisierten Schlangen
Fig. 3. und einer dritten, weniger stilisierten, welche
sich um den Hals des Kegels ringelt.
Wir haben also vor uns in verschiedenen Repliken einerseits
eine weibliche Figur mit erhobenen Armen, die unten in einen
nach oben oder nach unten erweiterten Cylinder ausgeht, an-
loading ...