Argos, oder der Mann mit hundert Augen — 1.1792 [VD18 90283848]

Page: 203
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/argos1792/0209
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
LOZ
s» Warum beherrscht ein König uns?
s, Hat Gott nicht alle gleich geschaffen?
„ Und kamen wir nicht frei zur Welt?
„ Auf! lasset uns Gesetze machen,
„ Denn unser Wille iss Gesetz.
2 Nur diesem mag der Mensch gehorchen-
,, Dann iss er erss der Gottheit Bild.
„ Wie mochten wir vor einem König
„ Uns beugen? Iss er mehr, denn wir?
„ Auf! lasset uns das Haupt erheben,
» Und werden, was die Franken sind.
So wird ein Volk zum andern sagen,
So werden sie von Pol zu Pol
Die Tyrannei vom Throne werfen:
So wird kein Fürst, kein Sklav mehr sein».

Glückliche Aussicht! wie entzückest du die
Seele des Menschenfreundes, der die Ge-
schichte der Könige, und alle die Greuel
kennt, mit denen sie die schöne Gotteswelc
besteckt haben? Tugendhafter St. Pierre ?
nun wird das, was du nur als ein Traum-
Hesicht sähest, wirklich werden. Nun rückex
loading ...