Furtwängler, Adolf
Beschreibung der geschnittenen Steine im Antiquarium — Berlin, 1896

Page: iii
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/furtwaengler1896a/0003
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Oeit langer Zeit ist ein vollständiges beschreibendes Ver-
zeichniss der geschnittenen Steine des Antiquariums als ein dringendes
Bedürfniss empfunden worden. Tölkens 1835 erschienenes Verzeichniss
enthält nur die vertieft geschnittenen Steine mit Ausschluss der
Cameen. Seitdem ist die Gemmensammlung bis auf den heutigen
Tag ununterbrochen vermehrt worden, so dass die Ausarbeitung
eines neuen Verzeichnisses immer unentbehrlicher wurde. Herr
Professor Dr. Furtwängler hat, nachdem er 1885 die neue Beschreibung
unserer Vasensammlung vollendet hatte, diese Arbeit in die Hand
•genommen und mit Unterstützung der damals am Kgl. Antiquarium
beschäftigten Herren Dr. Scherer, Dr. Hubert Schmidt und Professor
Dr. Winnefeld noch vor seiner im Herbst 1894 erfolgten Uebersiedelung
nach München zu Ende geführt. Nur die Drucklegung ist durch den
Umzug des Verfassers etwas verzögert worden.

Berlin, im März 1896.

Der Director des Antiquariums
Curtius.
loading ...