Furtwängler, Adolf
Beschreibung der geschnittenen Steine im Antiquarium — Berlin, 1896

Page: 151
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/furtwaengler1896a/0165
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Gottheiten.

151

3456—3458 (S. 129.129a. 129b.) Dreibraune
Pasten, eine mit blauem Querstreif.
Desgl.; auf der R. capricornus.

3459 (S. 132a.) Violette Paste mit weissem
Querstreif.

Desgl., in der R. Dreizack, in der L. Scepter.

3460 (S. 132.) Braune Paste.

Desgl., in der L. Scepter, auf der R. etwas
Undeutliches.

346i. 3462 (S. 131. 131a.) Zwei braune
hlslen, eine mit blauem Querstreif.
. Desgl., in der L. Scepter, in der R. aplustre;
"" Räume 1. Delphin.

3463 (M. Inv. 8137, 37.) Braune Paste. —
kamml. Bergau.

Poseidon, den r. Fuss auf einen Del] .hin
etzend, in der L. Dreizack, auf der R. Adler.

3464 (S. 1028b.) Opake blaue Paste.

de p11.0 nadl r> in dcr L. einen Zweig, mit

r R- ein emporspringendes Rehkalb an den

thr erPf0ten haltend. Nachbildung einer alter-

"»nlichen Statue (vgl. in Roscher's Lericon I.

^'>54. Overbeck, Apollon S. 315).

Ululen65 ^' I028C'^ Grime P:iste- ~~ SammL

R Seh*?°" na°h n' m dcr L ?wd* :iuf der
" Mlr- Nachbildung einer strengen Statue.

^n1„f6,J(M-Im-8,37.42.) Braun,- Paste. -
'• ßergau.

«vekr1"'""''"" vorne. in der R. grossen Lorber-
e,g' "' der L. Bogen und IT.il.

SamnJ6p(M,Llv-8l37,iSo.) Braune Paste.—
"'• Bergau.

PfeüeSl0- "''"* nackt' '• Unterarm auf einen

Lorbers

'ebnend,

stiit/.| mit der R. rincn gl

ist nn?^ auf- (Was ™ Rucken erscheint,
r Verletzung).

AdoU (S-,028tl» Braune Parte.

jHbderl^ '■' ' S,:".....'"'• "**« K-

^boüroff -i '"''" (V-L Furtwangler; Samml.
'' re* zu Tat 8—11).

Uhd3e„69 (S-'°2'a). Brau,,,. Paste. -SammL

'; Ari»<' 'LTUh '■ (,'ll,:i"ivs im Rocken), mit
°en RftcS '","'" ,V'1"' BeWmt, die R. auf

' 347o,T'n'": '" ''"' L den '

** u- ['7S3;W.n,,^s.)orttoeP

,"l'"',.,l,

la»', G

StePhanT™ l""' »da*em (,»,,, ,m,, ,i;"-

"mni, (• , weissem Querrtreif. —

Vlloa ,|k';i"',"I"iN'>s 'M.N.

K,ll,:i""l'- in langem Gewände,

auf den Fussspitzen nach 1. schreitend, die
Leier spielend.

3471 • (S. 1012.) Grüne Paste mit blauem
und weissem Querstreif.

Desgl.; fragmentiert; Kopf zurückgeworfen.

3472 (S. 1023.) Opake blaue Paste.
Apollo (Mantel um Unterkörper) von vorne,

stehend, mit dem r. Arme auf einen Dreifuss
gelehnt, in der L. die Kithara.

3473 (S. 1015.) Braune Paste, fragmentiert.
Apollo I.Mantel um Unterköq^er) nach r.

sitzend mit Leier.

3474 iS. 1014.) Braune Paste.

Apollo (nackt) nach r. sitzend mit Leier.

3475—3477 <s- I0°7- I0o8- 252c.) Drei
Pasten, braun, grün, blau.

Apollo (Chlamys im Rücken) leierspielend,
nach r. schreitend.

3478 (T. III. 746; W. II, 1124.) Nicolo nach-
ahmende Paste.

Apollo v,m vom (Chlamys im Rücken), die
Leier in der L.; I. Standbein, statuarisches Motiv.

3479 (M. Inv. 8137, 34.) Braune Paste. —
Samml. Bergau.

Apoll,>(?) nach I. (nackt, L. auf dem Rücken),
im Begriffe ein Loos in eine auf einem Altar
unter einem Baum stehende Loosurne zu werfen.

3480 iT. IV. 228; W. II, 152.) Braune Paste.
— Abg. Dactylii itheca St, ,s,hiana II, Taf. 23, 152.

Die beiden Dioskuren neben einander, je
mit der einen Hand die Lanze aufstützend,
die antlere in die Seite stemmend. Ueber den
Köpfen je ein Stern.

3481 (S. IO84.) Violette Taste.

Helios (Strahlenkranz; Chlamys um I. Arm)
steht von vorne, erhebt die R. hoch; in der
L. die Peitsche.

3482 (M. Inv. 8137, 78.) Violette Paste. —
Samml. Bergau.

H,li,,s (Strahlenkranz, Mantel im Rücken)
von vorne stehend, die L. hoch auf ein Scepter
■utzt, in der R. Peitsche

3483 (S. 1105.1 Braune Paste.

Sek il I ogenförmig über dem Kopfe

wallenden Gewände, reitet im Galopp zu Pferd
nach r.

3484. 3485 (S. 63. 63a.) Zwei Pasten, grün
mit blau und weiss, » hwarz mit weissem Quer-
ide fragmentiert.
loading ...