Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst [Editor]
Die Graphischen Künste — 14.1891

Page: 100
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/gk1891/0153
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
100

ZWEI HOLZSCHNITTE

AUGUSTE-HILAIRE LEVEILLE.


m vorigen Jahrgang der Graphischen Künste veröffentlichten wir einen Meisterholzschnitt
I! von Charles Baude, heute machen wir die Freunde künstlerischen Holzschnittes mit zwei
vortrefflichen Arbeiten Augufle Levcilü's bekannt. Ein Veteran unter den Pariser Holz-
ichneidern hat Leveille, der in den Siebziger-Jahren mit vortrefslichen Facsimile-Holzschnitten auf-
getreten war, in der modernen auf malerische Wirkung ausgehenden Stichweise Hervorragendes
geleistet. Auf der Pariser Weltausstellung 1889 glänzte er in einer Linie mit Bellenger, Yierge, Baude
und Lepere. Namentlich seine charaktervoll aufgefassten Reproduktionen von Werken französischer
Bildhauer gehören zu den besten Leistungen moderner Holzschneidekunst. Die zwei Proben, welche
wir hier vorlegen, nach Büsten des Radirers Legros von Rodin und des Chemikers Louis Pasteur
von Louis Dubois sind bezeichnende Beispiele für die Meisterschaft Leveilles. Der Künstler wurde
am 31. December 1840 in Joue-du-Bois (Orne) geboren; er bildete sich bei Best und Hotelin. Sein
Sohn E. Leveille hat sich ebenfalls als Holzsehneider ausgezeichnet.

I:


Alphonfe Legros. Aach einer Bronce von Augitße Rodin.
Hohschnitt von Anguße Leveille.
loading ...