Hiller von Gaertringen, Friedrich; Wilski, Paul; Hiller von Gaertringen, Friedrich [Editor]
Thera: Untersuchungen, Vermessungen und Ausgrabungen in den Jahren 1895 - 1902 (Band 3): Stadtgeschichte von Thera — Berlin, 1904

Page: VI
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hiller1904/0006
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VORWORT

Am ii. Juli 1895 landeten der Herausgeber und einer
seiner künftigen Mitarbeiter zum ersten Male an der Skala von
Phira, unter den düsteren Hängen des Riesenkraters, dessen
oberster Rand eben von der Morgensonne beschienen wurde.
Es war ein Eindruck von überwältigender, einzigartiger Pracht,
der Ungewöhnliches von diesem Eilande erhoffen ließ; und doch
ahnten die Ankömmlinge nicht, was diese Landung für Folgen
haben würde. Seit jenem Tage ist eine lange Zeit vergangen.
Eine Ausgrabung ist durchgeführt, verarbeitet und veröffentlicht,
eine zweite, dritte, vierte g'efolgt. Auch der nonus annus ist
erreicht, und heute sogar vollendet. Wir lieben diese Neunzahl
nicht, wenn sie als Ausrede für liegen gelassene, verschleppte
Arbeit dient, hoffen aber die Jahre, die keineswegs Thera allein
gehört haben, nach besten Kräften zu Gunsten der Sache aus-
genutzt zu haben.

Den Hauptteil des vorliegenden Bandes bildet die Ge-
schichte der alten Stadt Thera. Dasselbe Thema habe ich schon
im ersten Bande behandelt, mit sehr viel weniger Stoff und
manchen Abstechern auf Nebengebiete oder auf Verhältnisse
der weiteren griechischen Geschichte. Dieses Mal sollten vor
allem die Stadtanlage, die Entwickelung der öffentlichen und
privaten Bauten, das städtische Leben zu ihrem Rechte kommen,
die allgemeine Geschichte, soweit sie nicht zum Verständnis
unentbehrlich ist, zurücktreten. Gerade der kleinstädtische
loading ...