Kunsthistorische Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses <Wien> [Editor]
Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses (ab 1919 Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen in Wien) — 2.1884

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jbksak1884/0006
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER SARKOPHAG DES PANEHEMISIS.

Von

Dr. Ernst Ritter von Bergmann.

iSchluss.)

Sarkophaguntertheil.

ie bildliche und inschriftliche Ausschmückung des Sarkopbaguntertheiles ist eine weit
spärlichere als jene des Deckels. Die ziemlich spatios angeordneten Texte und
figuralischen Darstellungen occupiren blos dessen Kopfende und den grösseren Theil
der Rückseite, indem, wie bereits Eingangs dieser Arbeit bemerkt wurde, hier die
Inschriften nur partiell zur Ausführung gelangten. Die Innenseite ist leer gelassen.

Kopfende des Sarkophages. a) Das 18. Capitel des Todtenbuches in ab-
gekürzter Form: «O Thot! lasse triumphiren den Osiris etc. Panehemisis gepcn
Feinde vor den grossen Fürsten insgesammt, welche sich befinden in On, in Busiris, in Sechem, in Pa
undTe inUu rechti (cf. Geogr. Lex. 392, und Wörterb. VII. 1406), in Abydos, bei den Wegen derTodten,
'n Nenar'utf bei dem grossen Chebesta-Feste in Busiris und in Rosta. Gewähre seinen Triumph gegen
den, welch« einstürmt auf ihn, in alle Ewigkeit.»

l Q \J o ©

x

1 □ ©

v

II

§BKfJ

Q © L

Ii

b) «O Thot! lasse triumph.ren den Osiris, diesen Propheten gegen seine Feinde an dem Orte dieser
Götter all: Atem, Schu, Tafnut, Osiris, Isis, Nephthys, Hornefteff, Seb, Nut, Hör, Thot, Amset, Hapi,
Anubis, Astes, den grossen Genossen, den Herren der Wahrheit; mögen sie gewähren Leben zu seiner Nase.
Triumph ist bei ihm im Innern (des Gerichtssaales) wegen seines Vollbringens des Vortrefflichen, das in
seinen Mund kommt (d. h. wegen der Ausführung des Vortrefflichen, das vollbracht zu haben er sich beim
Todtengerichte rühmt). Die Feinde wider ihn sind niedergestürzt zur Richtstätte im Innern « des Hauses
des Zitterns» (in) der Unterwelt. Seine Seele lebt unter den Göttern; sein Leib ist kräftig in seinem Sar^e
nicht stirbt er; nicht wird vernichtet sein Genius, nicht wird er ausgeschlossen vom Herrn des Alls (OsirisV
Er ist unversehrt im Hause der Tiefe der in Frieden ruhenden ohne Ende (wörtlich in der [Zeit-] Grenze
der Götter), unzerstört in alle Ewigkeit (temt tet heh).»
loading ...