Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Karl-und-Faber-Kunst- und -Literaturantiquariat <München> [Editor]
Kulturgeschichte in Wort und Bild: Mss. u. Einzelminiaturen, Einbände, Inkunabeln (vielfach in Orig.-Ebdn. aus Kloster St. Mang, Füssen), Bibeln und liturgische Drucke, illustrierte Drucke 15. - 19. Jahrhunderts (deutsche, englische, italienische u. französische Holzschnitt- u. Kupferstich-Werke ...): 24. - 26. November 1936 (Katalog Nr. 13) — München, 1936

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.6795#0052
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
46

V. Illustrierte Bücher: Architektur - u. Ornamentstichwerke

(R e f o r m t i o n)

268 — Sammlung von 24 Schriften. 1520—73. 4°.

Darunter Schriften von Brentz (4), Karlstadt, Luther (2), Melanchthon, Oslander, Staupitz (2),
Westerburg.

269 Wiedertäufer. — F a b r i (J o h.). Christenliche vndterweisung an die Wider-
tauffer von dem Tauff der Jungen Kindlein. Vnd von der Gaistlichen vnnd weltlichen
Oberkait an die Widertauffer. Ingolstadt, A. u. L. Weissenborn, 1556. 4°. 4 unn., 44
num. Bll. M. großem Wappenholzschnitt (Bischofs Otho). — Beigeb.: II.
Ders. Von dem Ayd Schwören. Auch von der Widertauffer Marter, vnd wo her
entsprang, das sie also frölich vnnd getrost die peyn des tods leyden. Vnd von der
gemainschafft der Widertauffer. [Ingolstadt, Weissenborn,] 1550. 4°. 4 unn., 31 num.
Bll.

Joh. Fabri aus Heilbronn war Domprediger in Augsburg.

270 — Huter (Jacob). — Fischer (Chr. A.). Der Hutterischen Widertauffer Tauben-
kobel. Auch des grossen Taubers des Jacob Hutters Leben, von welchem sich die
Widertauffer Hutterisch nennen, angehenckt. Ingolstadt, Eder für A. Angermeyr, 1607.
4°. 6 Bll., 57 SS., 1 Bl. M. T i t e 1 h o 1 z s c h n i 11 (Taubenkobel). — Beigeb.: II. D e r s.
54 erhebliche Ursachen, warumb die Widertauffer nicht sein im Land zu leyden.
Ingolstadt, A. Angermeyer, 1607. 4°. 3 Bll., 126 SS. M. Titelholzschnitt (Tau-
benkobel).

Huter war der Gründer der mährischen Wiedertäufer, u. stammte wie der Verfasser aus Welsberg im
Pustertal.

Reformation... S. auch Nr. 823—825, 1164—1168!

V.

ILLUSTRIERTE BÜCHER DES 16.-19. JHDTS.

(Holzschnittwerke, Kupferstichwerke, Emblemwerke,

Totentänze etc. etc.)

Architektur- u. Ornamentstichwerke

271 Albertolll (G.). Ornamenti diversi. Milano (1782). Imp.-Fol. 2 Bll. Tit. u. Widmung
u. 24 Kupfer auf 22 Tafeln. — Angeb.: II. Ders. Alcune decorazioni di nobili sale
etc. 1787. Imp.-Fol. 2 Bll. Tit. u. Widmung, 1 Bl. Text, 22 Tafeln. — III. Ders.
Miscellanea. Mil. 1796. Imp.-Fol. Titel u. 19 (st. 20) Tafeln. — Ldrbd. d. Zt. m.
Bord. u. Rverg.

Jessen 38 (kennt nur Teil I u. II). Prachtvolle Abdrucke.

272 Bichel (Ägid.). Allerhand Inventiones von Frantzös. Laub-Werckh ... [Augsburg],
J. Fr. Leopold, 1696. Fol. 10 Bll. Kupferstiche.— Jessen 71 (N. Aufl.-Nr. 75).

273 Bosboom (S.). Cort onderwys van de vyf Colomen. Amsterdam, J. Danckerts, o. J.
Fol. M. gestoch. Tit. u. 52 Kupfern. — Angeb.: II. Danckerts (J.). Architectura
chivilis, Vertoonende verscheyde Treffeliicke Cappen, soo van Toorens, Kercke etc.
Edba. o. J. Fol. M. gestoch. Titel u. 40 Kupfern. — III. Bullet (P.). Verschyde
Schoorsteen Mantels nieulykx geinventeert. Ebda. o. J. Fol. M. gest. Titel u. 22
Kupfern. — Hldr.

Jessen 1347. 1348 u. 1433. — Im Anh. 6 Kupfer einer Folge von J. L e P a u t r e.

274 — Voorbeelden van anticque Schoorsteenen, Cabinetten, Geridons, Tafeis en Spie-
gels. Amsterdam, J.B. Elwe, 1686. Fol. M. gest. Titel u. 5 5 Kupf. Hldr. d. Zt.

Nicht bei Jessen. — Titel mit Druckfehler: 1786 statt 16S6.

Beiliegt: Fäsch (J. R.). Anweisung zu den Verzierungen der Fenster. Tl. 1. Nürnbg. o. J. M. Titel
u. 10 0 gest. Tafeln. Hpgt. Jessen 1416.

275 Decker (P.). Fürstlicher Baumeister oder Architectura civilis, wie grosser Fürsten
u. Herren Palläste mit ihren Lusthäusern, Gärten, Grotten, Orangerien etc. anzu-
legen u. auszuzieren. 2 Tie. u. Anhang zu Tl. 1. Augsburg 1711—16. Gr.-Qu.-Fol. Mit
Titelkupfer u. 131 Kupfertafeln. Ldr. d. Zt.

Jessen 1036. Sauberes Exemplar des großangelegten Werkes.

Auktion XIII
 
Annotationen