Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 52.1899

Page: 393
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1899/0393
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Ur. 32.

ßerliit, den 6. August 1899.

Lii. Jahrgang.

Mcheitkatenkier.

Wonlag, den 7. August.
Dienstag, den S. August.

Ziirilckzimehmen den krSsegcn Erlag,

Wittwoch, den 0. August.

1trort)pn(iafeiii)rr.

Donnerstag, den 10. August.

Areitag, den 11. August.

2ag euch „ich, irren drr Blätter Wcidiiti,

Sonnavcnd, den 12. August.

,1n biefeu schmerzlichen Tagen."

Kladderadatsch.

iuiiiüriliil

frti4firi|

rfu’.s IDoriieiißtiiff.

Dieses Blalt erscheint töglich mit Ausnahme der Wochentage.
Man abonnirt bei den Postanstaltcn des In- und Auslandes,
sowie in de» Buchhandlungen.

Der vierteljährliche stlbonnemcntS - Preis auf dieses Blatt mit
snmmtlichc» Beilagen beträgt sür In- und Ausland 2 M. 2.1 Pf.
ohne Porto. Einzelne Nummer 20 Pf.

Der Friedensconferenz Ende.

Haben im Kaag verathen eff Heike Wochen sang,
Ais daß im t-old der Saaten des Schnitters
Sense klang,

Bis daß im Walde zu rnfen der Kuckuck anfgehört.

Wicht viel ivar's, was fic schulen, doch blieb der Friede
ungestört.

Nun ist der Welt verkündet, was sie erwirkt im Bath,
Zu edlem Chnn verbündet: klein ist das Besultat.

Poch Kob heischt's ohne Krage, daß etwas ist erreicht:

So lange Zeit im Kaage zu sthen ist gewiß nicht leicht.

Ls hat das Wort genommen zuletzt Baron v. Staat:
„Pas Werk ist nicht vollkommc», es geht nicht mit einem Wal:
Aufrichtig, praktisch und weise, verdienstlich doch und schön
War es." Pa riefen dem Hreisc die ander» zu: „Pul
Wiedersehn!"

Ls schrieb vom Bewa-Bfer dem Aerru v. Staal der Zar:
„Ich, der ich Kinvcrufer der Friedensboten war,

Lrklärc, dah mich entschieden das Besultat erlrcut:

Kam's nicht znm ew'ge» Krieden, ist er vermuthlich doch
nicht weit."

Bon Niederlanden die kleine, die junge Königin
Schrieb einen Briet ins Beine und sandt' ihn dem
Bapste hin:

„Pie Sitzungen sind zu L»de gekommen zu dieser Frist,

<5) heiliger Bater, sende die Nachricht, dah du zufrieden bist."

Pa kam vom Baticanc umgehend zurück ein Brief:

„Pah ihr des Friedens Kahne gehißt habt, rührt mich ticl.
Ich war ja als Berather stets für L»ropas Buh,

Prum gcv' ich, der heil'ge Bater, auch jetzt gern meinen
Senf dazu."

Frau Bertha sprach, die V»ute: „Ihr Wörgler, nur gemach!
Ich hotte mit frohem Mnthc: das Belte komnit noch nach.
Wie hielt es, was in Lite man schmiedete oder spann.

Hut Ping miss haben Weile, auf ein Jahrhundert kommt's
nicht an."

Da schrieb Frau Klio nieder: „Peru Lbre. dem ühr' gebührt!
Still lag des Krieges Kuder, so lange sie confcrirt.

Pas muh erwecken, mein' ich, Beruhigung und Bertraun.
Sie wurden zwar nicht ganz einig, doch habe» sie sich auch
nicht gehaun!"
Kladderadatsch.
loading ...