Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 52.1899

Page: 539
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1899/0539
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

- 45. Lerlin, den 5. Rooemdrr 1899. Jahrgang.

DIcscS Blatt erscheint täglich mit Ausnahme der Wochentage. | Der vierteljährliche Abonnements - Preis nnf dieses Blatt mit
Man abonnirt bei den Postanstaltcn des In- und Auslandes, sämmtlichcn Beilagen beträgt für In- und 'Ausland 2 M. 2l> Pf.
sowie in den Buchhandlungen. ohne Porto. Einzelne Nummer SV Pf.

Gute Aunde.

^^urwahr gar gute Kunde
kam uns aus Afrika,

Sie fliegt von Mund zu Munde,
Weckt Jubel und Hurrah.

Beim ersten ernsten Schlagen
Im schnöden Räuberkrieg
i?at gleich davongetragen
Der Bur den schönsten Sieg.

Mit schmerzverzerrten Zügen
Steht nun John Bull erschreckt;
Za, Freund, hier hilft kein Lügen,
Das wird nicht schlau verdeckt.
Die Wahrheit fand die Wege
Jetzt schnell, es ist gewiß:

Gar gründlich hat es Schläge
Gesetzt bei Ladysmith.


Nun sind die Räuberhorden
Getheilt: zweitausend Mann,

Sie treten nun nach Norden
Die weite Wandrung an.

Zn langen Zügen gehen
Sie nach jDretoria hin;

Transvaal sich zu besehen
Danach stand ja ihr Sinn.

Nie ward so schnell zu Falle
Der Hochmuth noch gebracht;

Des Zubels Ruf erschalle,

Bur, das war brav gemacht!

Fest weiter auf die Bande!

Folg' ihrer blut'gen Spur
Und wirf sie aus dem Lande,

Gott mit dir, wackrer Bur!

Ktabderadatsch.
loading ...