Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 80.1930

Page: 75
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1930/0081
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Aus dem Bayerifchen Kunftgew erbeverein e.V. München:
Ein Vortrag über »Altnordifche Kunft« von Klara Ebert hätte
mehr Befuch verdient. Wenn auch unter den gezeigten Lichtbil-
dern von der älteften nordifchen Kunft, von Waffen aus der
Völker wanderungszeit und von Runenfteinen, nicht viel zu fehen
war und die Vorführungen (ich mehr auf die chriftliche Zeit be-
fchränkten, fo war es doch intereffant, einmal in gefchloffener
Folge Ornamente und Baudetails aus dem fkandinavifchen
Kulturkreis vorgeführt zu bekommen.

Auszeichnung. Unfer Mitglied, Elfriede Freiin von Hügel, Stutt-
gart, erhielt auf der internationalen Weltausftellung in Barce-
lona für die ausgeftellten Handklöppelfpitzen die höchfte Aus-
zeichnung, den Großen Preis.

Wefffcewerbsergebn/s. Das Mufeum für Gefchichte, Kunft und
Wiffenlchaft in Los Angeles, Californien, hatte zur Gewinnung
von Entwürfen zu einem monumentalen Fresken-Zyklus für
die Zentralhalle des Mufeums einen internationalen Wett-
bewerb ausgefchrieben. Die Arbeit unferes Mitgliedes Erwin
Hetfch, München, wurde mit einem der drei ausgefetzten erften
Preife ausgezeichnet.

^elfbewerh. Unfer Mitglied, Bildhauer Hans Lindl, erhielt beim
Wettbewerb zur Erlangung einer »Ehrenmünze des Reichs-
pundes des deutschen Maler- und Lackiererhandwerkes« den
1 Preis.

Veröffentlichungen von Arbeiten unferer Mitglieder in Zeitfchriften:
''Die Schaulade« 1930, Heft 3/4. Arbeiten von Max Grimm, II-
menau, Lorenz Hutfchenreuther AG., Selb.
"Kunftwarf« 1030, Heft 6. Arbeiten von Chemiker Reufi, Schön-
Seifing und Karl Bayer, München.

^'e Leipziger Frühjahrsmeffe 1930 hat infoferne nicht enttäufcht,
man fie wohl allgemein, der wirtichaftlichen Notlage ent-
Prechend, mit geringen Hoffnungen befudite. Man kann darum
V°n einem Erfolg über Erwarten fprechen. Dies relativ günftige

Refultat verdankt man in erfter Linie den Auslandskäufern,
die ftärker als fonft in Erfcheinung traten: Franzofen, Ungarn,
Jugoflaven, fonft feiten gefehen, waren neben Amerikanern und
Nordländern zahlreich vertreten. Aber audi fie waren, gleidi
den Inländern, nur zögernde, fehr wählerifche Käufer. Wenn
die im »Bayernfaal« vertretenen Kunfthandwerker mit den er-
zielten Umfätzen nidit unzufrieden waren, fo lag es auch daran,
daß die Qualität des Gebotenen im Großen und Ganzen eine
fehr gute war, daß die Wirkung des Raumes durdi einige Um-
ftellungen verbeffert wurde und daß faft jedes Material im
Räume vertreten war. 5 Glasfirmen, 4. Keramiker, 3 Spietwaren-
erzeuger, 3 Juweliere, 2 Metallwerkftätten, Möbel und Druck -
ftoffe, Bernftein, Porzellan, Stickereien, Baft- und Perlarbeiten,
Zinn-, Email- und Buchbinderarbeiten gaben dem großen Raum
ein abwechslungsreiches Bild, deffen liebenswürdige Eigenart
von den zahlreichen Vertretern in- und ausländifcher Behörden
und von der Preffe gerne anerkannt wurde. K.



Buntpapier. Das war der befcheidene Titel der überrafchenden
Februar-Ausftellung in der »Neuen Sammlung.« Die Kunft-
gewerbefchulen Aachen. Berlin, Bremen, Halle, Hannover,
Königsberg, Mündien, Nürnberg, Stettin.Wien und Zürich haben
umfangreiche Kollektionen gefandt, Ornamentpapiere in allen
nur denkbaren Techniken, fehr intereffant dadurdi, daß jede
Stadt ihr eigenes Gefidit hat. Von Mündiener Werkftätten
haben ausgeftellt: Karl und Anne Ebert, Adam Ecker, Helmut
V. Geyer, M. Henneberger, A. Peltzer. Irmingard Straub: fehr
effektvoll unter ihnen die Arbeiten der Werkftätte Richard
Hönn. Japanifche Handdruckpapiere, die bekannten Batikpa-
piere, die Umfchlag- und Einbandpapiere des Infelverlags und
des Verlags Diederichs. die Papiere der Druckerei Himmer in
Augsburg u. a. m. gaben umfaffenden Ueberblick über das, was
Hand- und Mafchinendruck auf diefem Gebiete zu leiften ver-
mögen. Nicht minder intereffant aber find die Papiere, fowie
die hunderterlei daraus hergeftellten Büdier und Mappen aus

75

*
loading ...