Lüders, Heinrich
Philologica Indica: ausgewählte kleine Schriften von Heinrich Lüders ; Festgabe zum siebzigsten Geburtstage am 25. Juni 1939 dargebracht von Kollegen, Freunden und Schülern — Göttingen, 1940

Seite: 361
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lueders1940/0375
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Zu den Upanisads. I

361

ye (377,3; 487, 1) vergleicht sich Su-
parnädhyäya 16, 5:
evu^). So scheint mir auch das Setaketu- und Uddälaka-Jätaka zu
beweisen, daß wir in der Gäthä-Dichtung der Jätakas das Bindeglied zwischen
vedischem Äkhyäna und epischer Poesie erkennen dürfen.

Zu den Upanisads.
I. Die Samvargavidya.
1. Übersetzung von Ghändogya-Upanisad 4, 1—3.
1. 1. Jänasruti Pauträyana war ein Mann, der aus gläubiger Hingabe
spendete, viel schenkte, viel kochen ließ. Er ließ überall Speisehallen
bauen, in der Hoffnung, daß die Leute überall bei ihm essen würden.
2. Nun flogen einmal in der Nacht Gänse vorüber. Da sagte eine
Gans zu einer (anderen) Gans so: 'Aufgepaßt! Du Bärenauge! Du Bären-
auge! Ein Licht gleich dem des Jänasruti Pauträyana hat sich über den
Himmel verbreitet. Streife nicht daran, damit es dich nicht verbrenne!'
3. Da erwiderte ihr die andere: 'Was ist denn der, daß du von ihm als
einem solchen redest, wie wenn er der Vereiniger Raikva wäre!' 'Was nun
(diesen Raikva betrifft), inwiefern ist er der Vereiniger Raikva ?' 4. 'Gleich-
wie dem Krta, wenn man mit ihm gesiegt hat, die niedrigeren Würfe zu-
gerechnet werden, so wird ihm alles das zugerechnet, was immer die Ge-
schöpfe Gutes tun; wer das weiß, was der weiß, den habe ich so bezeichnet.'
5. Das hörte Jänasruti Pauträyana. Auffahrend sagte er zu dem
Truchseß: 'Heda, sagst du, wie wenn er der Vereiniger Raikva wäre ?'
'Was nun (diesen Raikva betrifft), inwiefern ist er der Vereiniger Raikva ?'
6. 'Gleichwie dem Krta, wenn man mit ihm gesiegt hat, die niedrigeren
Würfe zugerechnet werden, so wird ihm alles das zugerechnet, was immer die
Geschöpfe Gutes tun; wer das weiß, was der weiß, den habe ich so bezeichnet.'
7. Der Truchseß kehrte, nachdem er (ihn) gesucht hatte, zurück:
'Ich habe (ihn) nicht gefunden.' Da sagte (Jänasruti) zu ihm: 'Wo man
einen Brahmanen sucht, da suche ihn auf.' 8. Jener setzte sich zu einem,
der sich unter einem Lastwagen den Grind kratzte. Er redete ihn an:
'Ehrwürdiger, hist du etwa der Vereiniger Raikva?' 'Der bin ich', ant-
wortete er. Der Truchseß kam zurück: 'Ich habe (ihn) gefunden.'
2. 1. Da nahm Jänasruti Pauträyana sechshundert Kühe, einen
Niska (Goldes und) einen Wagen mit weiblichen Maultieren und ging damit
wieder (zu Raikva) hin. Er redete ihn an: 2. 'Raikva, hier sind sechs-
hundert Kühe, hier ist ein Niska (Goldes), hier ist ein Wagen mit weiblichen
Maultieren. Lehre mich, Ehrwürdiger, die Gottheit, die du als Gottheit
i) Auch das rqyagrcdaä kehrt in den Gäthäs wieder; Jät. 495, 17 parMtAatuceAa-
naA-Aatomd paAAadaMtä Jät. 496, 9: parM^AaAnccAonaAAnZo??nr?p pa?iAa-
(AmAna raja.s'.sünm.
loading ...