Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

H. O. Miethke; Streit, A. [Editor]; Makart, Hans [Ill.]
Katalog des künstlerischen Nachlasses und der Kunst- und Antiquitäten-Sammlung von Hans Makart (Katalog-Nr. 64) — Wien: Verlag von R. v. Waldheim, 1885

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.57247#0108
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
841. Fragment eines Armlandes, aus Silber und vergoldet; an den walzenförmigen Gliedern
ein kleines Filigrangehänge.
842. Ein antikes Ohrgehänge, hohl in Gold gearbeitet; der an den halb abgebrochenen Ohr-
ring angesetzte pyramidenförmige Theil an den Kanten mit kleinen goldenen Hohlkugeln
besetzt, darunter eine grössere mit Goldschnüren verzierte Kugel.
843. Ein Paar antike Ohrgehänge, aus Gold, wie das vorige, ohne Schnurverzierung an den
Kugeln. Von dem einen fehlt der Ohrring.
844. Ein Paar antike Ohrgehänge, aus Gold, kugelförmig, mit angesetzten geperlten Ornamenten
und drei kleineren Kugeln verziert; die Ohrringe gewunden cannelirt.
845. Ein Paar antike Ohrgehänge, aus Gold, in der Mitte gebuckelt und mit einem dreieckigen
geperlten Ornament verziert; oben ein Thierkopf.
846. Ein Paar grosse orientalische Ohrgehänge, an dem gewundenen Ring eine grosse und
eine kleine Kugel, mit gebuckelten Ornamenten verziert.
847. Ein Paar antike Ohrgehänge, hohl in Gold getrieben, die gewundenen offenen Ringe
an dem einen Ende mit Löwenköpfen geziert.
848. Ein Paar grosse orientalische Ohrgehänge, aus Silber, halbreifförmig, mit Email-
verzierungen und Korallen besetzt; daran ein reiches Gehänge von Korallen und Glas-
schmelzperlen, und sieben Schnüren mit orientalischen kleinen Silbermünzen.
849. Ein Paar antike Ohrgehänge, hohl in Gold getrieben, die offenen Ringe an dem einen
Ende mit Schakalsköpfen geziert.
850. Ein Paar antike Ohrgehänge, aus Goldblech, mit Filigranverzierungen und je drei
kleinen breiten Ringen aus gepresstem Goldblech.
851. Ein Paar antike Ohrgehänge, aus Goldblech, halbmondförmig geschweift und an dem
äusseren Rande mit Golddraht verziert.
852. Ein Paar grosse Ohrgehänge, aus Silber, theilweise vergoldet, in Gestalt eines Ringes,
welcher an dem äusseren Rande mit drei Reihen Silberperlen verziert ist; in der Mitte
Filigran-Ornamente.
853. Schwere Gürtelkette, aus Silber, theilweise vergoldet, bestehend aus dreizehn rosetten-
förmigen Gliedern, welche mit Doppelketten verbunden sind; die runde Schnalle mit durch-
brochenen und gravirten Blumen-Ornamenten verziert. Daran hängt an einfacher starker
Silberkette eine reich in Silber getriebene Besteckscheide.
854. Grosser silberner Gürtel, theilweise vergoldet, bestehend aus zehn rechteckigen, mit
Filigran-Ornamenten gezierten Gliedern, welche mit vierfachen Ketten verbunden sind; die
runde Schliesse ist mit gravirten Relief-Ornamenten verziert.
855. Silberner Gürtel, theilweise vergoldet, bestehend aus acht rechteckigen, ornamental durch-
brochenen Gliedern, welche durch je zwei flache Silberketten verbunden sind. Die reich
ornamentirte Schliesse ebenfalls durchbrochen.
856. Ein Paar Gürtelschliessen, in Silber getrieben und ornamental durchbrochen, theilweise
vergoldet und mit Glassteinen besetzt.

76
 
Annotationen