Miethke, Jürgen / Lutzmann, Heiner [Editor]
Die Rektorbücher der Universität Heidelberg (Band 1): 1386 - 1410 (zugleich das erste Amtsbuch der Juristischen Fakultät) — Heidelberg, 1986-1999

Page: 318
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/miethke1986/0324
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
fol. 74r Nr. 300, 301

300.

(1400) Okt. 29: Die Universität nimmt in gewohnter Weise auf einmütigen
Beschluß die Magister Gerhard Brand, Johannes Kunch aus Dieburg und
Ludwig de Busco auf. Gerhard Brand erhält einen 7. Platz im Kollegium,
da Platz und Rang für den in Angelegenheiten der Universität abwesenden
Johannes Zull reserviert werden.

Item congregacione universitatis hora septima de mane in crastino Sy-
monis et lüde ad recipiendum tres magistros ad universitatem, scilicet
magistrum Gerhardum Brand, magistrum Iohannem Kunch de Dippurg,
magistrum Ludewicum de Busco, qui ex concordi deliberacione dicte
5 universitatis fuerunt admissi secundum modum et consuetudinem dicte
universitatis, insuper prefatus magister Gerhardus Brand admissus fuit
eodem tempore ab universitate ad locum septimum in collegio, quia tunc
ex certa sciencia et voluntate voluit dicta universitas, ut magistro Iohanni
Zul reservaretur locus suus et ordo, quo receptus fuit, quia absens erat
w propter facta universitatis.

301.

(1400) Dez. 18: In einer Versammlung der Doktoren und Magister richtet
Johannes de Noet im Auftrag von Colinus, Dekan an St. Paul zu Worms,
das Gesuch an die Universität, sie möge im Zusammenhang mit der Er-
richtung und Ausstattung eines Altars und Benefiziums das ihr gehörende
Haus „hinter der Kapelle" zur Verfügung stellen, damit dieses nach Reno-
vation als Wohnung für den Pfründeninhaber dienert kann. Colinus möchte
auf Lebzeiten Inhaber mit allen Rechten bleiben, die gemäß einer darüber
auszustellenden Urkunde nach seinem Tode an die Universität übergehen
sollen.

Item facta congregacione doctorum et magistrorum decima octava die
decembris in capella beate Marie virginis hora prima post meridiem
ad audiendum proponenda ex parte domini Colini decani Sancti Pauli
in Wormacia proposuit et supplicavit ex parte predicti domini decani
venerabilis dominus Iohannes dictus von der Noet decretorum doctor,
quatenus dicta universitas nostra vellet quandam domum ad eam perti-
nentem sitam retro capellam beate semper virginis liberaliter concedere

318
loading ...