Heidelberger Schlossverein [Editor]
Mitteilungen zur Geschichte des Heidelberger Schlosses — 1.1885-86

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mitthdschloss1/0008
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
gesprengte Burg uud Lhurfürstliche Nesidcntz Aeidelberg?)

das die siirstlich Burg, von Heidelbcrg gcnent?

^^^Der Nam stchet allcin, das Schloß kcin Nkensch mehr kent,
Lin chteinhauff liget jeczt da, das Blat ist umbgewendt,

Wer hat doch das gethan? Der Türck von Occident.

Die hcrrlich Residentz liget uf der Lrd beysamen,

In dcr Mordbrenner Glut, durch dic französischc Flammcn,

Die Thürne sind gesprengt durch stolczer Nlincn stsiiall,

Laß Gott erbarmen dich diß schönen Thurhauß Fall.

Ist das die schönc Statt, so Ludwig hat verdcrbct,

Der nach des chsiysers Thron per 5as et uesas strcbet?

Der Allerchristlichst Türck macht noch ein Zlori drauß,

Wenn er zu Boden wirfft so großer Fürsten bsauß.

Tonstantinopel selbst konts ja nicht ärger machen,

Doch dars darumb noch der gotloß Franczman lachen,

Tr raset immer fort, bald nach, bald in der Fehr,

Nachartcnde hierin der L)öllcn Luciser.

*) Liithalteii in der !1 tiscellan - kiandschrift U Z65 der Königl. öffentlichcii Bi-
bliothek zu Dresden aus dcm Z7. Ialirhundert anf Bl. t3. vgl. F. Schnorr von
Larolsfeld, Katalog der siss. dcr K. öff. Bibliotkck zu Dresden, keipzig Z882, I
5. 567. — Dieses Gcdicht ist augenscheinlich unmittelbar nach der Zerstörung des
Schlosses ini Iahre Z689 entstandcn. Soviel wir wissen, ist es noch nicht veröffentlicht.

heidelberger Schloßverein 1685. 1
loading ...