Verein für Dekorative Kunst und Kunstgewerbe [Editor]
Mitteilungen — 1.1900

Page: 115
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mvdkk1900/0125
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
6tne Studienretfe nach Gruland,

Deutschland, Belgien, Rolland«*)

"Von JMaler Hlfrcd Roller in <£Uen.

f^achdruclt verboten.

I cb trat die Reife im jfuli 1899 an und war Techs Blochen lang
1 abwefend. Ich befuchte die Städte: JVIüncben, Dürnberg,
* Köln, Brüffel, Hntwerpen, Brügge, Condon, Rotterdam,

fiaag, Barleem, HrnTterdam, Bremen, Ramburg, Berlin, Ceipzig

und Dresden.

Den wiebtigften Hbfcbnitt meiner Reife bildete der Hufentbalt
in Condon. Xnfolge der gleichzeitigen Hnwefenbeit des F)errn
fiofrates von Scala dafelbft, welcher mich in dankenswerterer 3üeife
die "Vorteile feiner Ortskenntnis mitgeniefsen liefs, gewann ich in
verbältnismäfsig kurzer Zeit einen guten Ginblick in die wohl für
alle Reformbeftrebungen auf kunftgewerblicbem Gebiete mafsgeben-
den englifchen Verbältniffe.

Der Befuch einer grofsen Hnzabl von Gefcbäftsbäufern, in
welchen ich die Srzeugniffe der modernen englifchen Keramik, der
Cextil-, JVIöbel-, ©las-, JVletall- und Beleucbtungskörper-Induftrien
ftudieren konnte, verfebaffte mir die Qeberzeugung, dafs die über-
ragende Bedeutung des englifchen Kunftgewerbes eine unmittelbare
■folge von deffen innigem Hnfchlufs an die muftergilttge Hrt englifcher
Cebensfübrung, diefe aber ein Grgebnis des hoben Gntwkklungs-

*) Bericht über eine „zum Studium der modernen kunftgewerblicben Be-
wegung und des einfcblägigen Clnterricbtswefens im Huslande" mit Subvention
des JVünifteriums für Kultur und önterriebt ausgeführte Studienreife. (Bus dem
„Zentralblatt für das gewerbliche Clnterricbtswefen in Oefterreicb".)

'5
loading ...