Schlagintweit, Emil
Indien in Wort und Bild: eine Schilderung des indischen Kaiserreiches (Band 1) — Leipzig, 1880

Page: 117
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schlagintweit1880/0156
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Wasserträger.

SIEBENTES CAPITEL.

Madras.

► adras oder die Präsidentschaft Fort Saint George umfasst den ganzen südlichen
Theil der Halbinsel an der Bai von Bengalen hinauf bis nach Orissa und über-
trifft mit 361,810 O. Kilometern (6572 0. Meilen) und 31,312,150 Einwohnern das
gegenwärtige Königreich Preussen an Umfang wie Dichtigkeit seiner Bevölkerung.
1620 wird nördlich der Mündung des Kistna-Flusses in Masulipatam die erste eng-
lische Faktorei errichtet; ihr folgt 1628 eine solche bei Armeghan (Armagon) an der grossen
Sandbank, jetzt mit einem Leuchtthurm versehen, an deren anderem, südlichen Ende
Palikat liegt; 1639 gestattet der Fürst von Tschandragerri die Erbauung des Forts
Saint George und hiermit ist der Grund g'elegt zur Stadt Madras, die von nun an
der Vorort wird aller englischen Besitzungen an der Südwestküste Indiens.

Madras ist für die indische Landesvermessung, was Greenwich ursprünglich für
die englischen Geographen, jetzt für die ganze Welt wurde: der Meridian, auf welchen
für alle indischen Orte die Längenberechnungen sich stützen; das Observatorium, fünf Kilometer
vom Fort landeinwärts entfernt und 1792 erbaut, ist für den indischen Atlas zu 8o° 18' 30" östlich
von Greenwich angenommen. 23 Dörfer sind seit 1870 endgiltig zum Bezirke der Stadt Madras ver-
einigt und die Parlamentsakte von 1793, welche den ersten Versuch macht, eine Niederlassung in Indien
mit städtischen Rechten auszustatten, wurde wiederholt revidirt und erweitert, zuletzt 1875. Die Be-
völkerung der Stadt beträgt 397,552 Seelen, ihr Weichbild ist 71 Quadrat-Kilometer (1,2 deutsche
Quadratmeilen) gross. Nirgends erhebt sich das Land höher als wenige Meter über den mittleren
Wasserspiegel des Meeres. Die Stadt zerfällt in drei in Grösse sehr ungleiche Theile: das Fort, die
Eingeboren-Stadt, dann die Vorstädte mit den öffentlichen Anstalten und den europäischen Wohnge-
bäuden. Das Fort, im Grundriss ein Halbkreis, steht mit der breiten Seite hart am Meere, so dass

ii/
loading ...