Schlosser, Julius von
Die Schatzkammer des Allerhöchsten Kaiserhauses in Wien: dargestellt in ihren vornehmsten Denkmälern ; mit 64 Tafeln und 44 Textabbildungen — Wien, 1918

Page: 33
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schlosser1918/0051
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Quartausgabe, die die historischen Quellenbelege enthalten sollte, nie?
mals erschienen.

1870 wurde nach der Errichtung des Deutschen Reiches die
Aufmerksamkeit abermals auf die alten Reichskleinode gelenkt; ge?
rade vom Standpunkte des neuen Staatsgedankens aus wies aber
damals A. Winkler jeden Gedanken an eine Vermengung der Idee
der alten Universalmonarchie mit dem neuen, auf nationaler Grund?
läge ruhenden Kaisertum auf das bestimmteste ab. Die Reichskleinode
sind seit dem Jahre 1806, mit dem ihre eigentliche Geschichte ab?
schließt, historische Denkmäler einer toten Vergangenheit, die mit
den neuen politischen Zielen nichts mehr gemein haben.

In die siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts fällt dann endlich
die früher erwähnte museale Ausgestaltung des kaiserlichen Haus?
besitzes, in der auch die Reichskleinode, immer mit gebührender
Berücksichtigung ihres einzigartigen Sonderwesens, ihre Stelle fanden.
Im Zusammenhang damit steht ein zweites großes Werk, das in nicht
weniger monumentaler Form als das Bock'sche Prachtwerk auftritt,
die große Publikation Quirin von Leitners über die Schatzkammer
in ihrer noch nicht ganz geklärten Übergangsform aus den Jahren
1870—1873. Die Reichskleinode finden hier die ihnen gebührende
Stelle. Sie müssen sich allerdings völlig in das museale Wesen einfügen
und erscheinen neben anderen künstlerisch und historisch bedeutenden
Objekten. Die neue Organisation der Schatzkammer hat dann den
ihnen zukommenden Sondercharakter wieder kräftig betont und sie
von diesen letzteren geschieden.

Das vorliegende, weit weniger anspruchsvolle, aber auf größere Ver?
breitung als jene unsäglich prunkvollen Publikationen rechnende Werk
bildet nun endlich den vorläufigen Abschluß der äußeren Geschichte
der Reichskleinode, in diesen schweren und schicksalsvollen Tagen, die
das alte Europa einer ganz neuen Entwicklung zuzutreiben scheinen.

33

5
loading ...