Straßburger Münsterblatt: Organ des Straßburger Münster-Vereins — 6.1912

Page: 98
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/strassburger_muensterblatt1912/0110
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
98

ein befriedigender Zustand nicht erreicht werden
konnte; es war vielmehr der grösste Teil der Bogen-
steine derart verwittert und infolge der einseitigen
Druckbelastung durch den Turm in ihrer Lage
verschoben, dass ein Abnehmen und vollständiges
Erneuern der äusseren Rose, natürlich unter Wieder-

instandsetzung der flankierenden Strebepfeiler im
Bereich der Rose mit in die Arbeit einzuschliessen.

Trotz des traurigen Zustandes, in dem sich
der grösste Teil der Aussenrose befand, waren für
die richtige Instandsetzung alle Unterlagen gegeben
und konnte nach einer sorgfältigen Aufnahme und

Abb. 4. Apostelgallerie und Rose.

Verwendung der noch brauchbaren Stücke, zur Not-
wendigkeit wurde. Eine Folge davon war sodann die
gleichzeitige Inangriffnahme der zum Teil auf der
Rose aufsitzenden Apostelgallerie. Die durch den
Umfang der Arbeit bedingten grösseren Gerüste
Hessen es weiterhin zweckmässig erscheinen die

Auftragung der Zeichnung in natürlicher Grösse
auf dem Reissboden die Erneuerung der einzelnen
Stücke ohne grössere Schwierigkeiten vorgenommen
werden.

Die konstruktive Verbindung der durchbrochenen
Aussenrose mit der Rückwand war und ist aus-
loading ...