Waagen, Gustav Friedrich
Kunstwerke und Künstler in England und Paris (Band 2): Kunstwerke und Künstler in England — Berlin, 1838

Page: 492
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/waagen1838/0493
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
492 Cathedrale von Peterlorough. Lynn.

tale entsprechen. An beiden Ecken erhebt sich ein
Thurm. Ein anderer, welcher einwärts neben dem
einen derselben' emporsteigt, bringt eine sehr glück-
liche Irregularität hervor. Ajn meisten erinnert diese
Anordnung an den Dom von Regensburg, doch sind
hier die Bogen ungleich höher. Die gothischen For-
men sind sehr rein und edel, und weisen auf das Ende
des 13ten, oder Anfang des 14ten Jahrhunderts hin.
Der Chor und ein Theil der Schüfe sind noch in
der spät romanischen, oder, wie es hier in England
heifst, in der normannischen Bauweise ausgeführt.
Hinter dem Chor zieht sich noch ein späterer, nie-
driger Anbau herum. Auf der Mitte des Kreuzes ragt
ein stumpfer Thurm empor. Das Ganze, von ansehn-
lichen Dimensionen, macht einen sehr stattlichen und
höchst malerischen Eindruck, wozu auch die Ueber-
reste alter, sehr schöner Kreuzgänge das Ihrige bei-
tragen: Da« Innere zu sehen, was ich so sehr gern
gemocht, wurde mir leider durch das unaufhaltsame
Forteilen der Coach verboten. Es hat etwas höchst
Peinliches, an der Schwelle von Anschauungen so
interessanter Art umkehren zu müssen, bei denen
man das Gefühl hat, sie im Leben nie wieder haben
zu können. Der Weg von dort hierher führt durch
ein kahles, aber fruchtbares Marschland, welches in
seiner langweiligen Einförmigkeit an die Umgegend
von Magdeburg erinnert. Lynn ist ein kleines, aber
durch die Seefahrt sehr belebtes Städtchen, wo ich
aufser der St. Nicolaus-Capelle, einer etwa um 1400
erbauten, gothischen Kirche, welche sich durch eine
reiche Fronte auszeichnet*), nur noch die vortreff-

*) S. Abbild, in J. Britton's Architectural-Antiquititt
of Great Britain. Th. III. p. 57.
loading ...