Archiv für die Geschichte der Stadt Heidelberg: eine Vierteljahresschr — 1.1868

Page: 65
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agshd1868/0081
License: Public Domain Mark Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
xvm.

Das deutsche Bergheim, bis zu seiner Vereinigung
mit Heidelberg.
500—1392.
Von dem uralten Dorfe Berg heim ist auf unsere Zeit herab
nur die Mühle gekommen, deren Namen an die einstige Existenz jenes
Dorfes noch erinnert, die Berg heim er Mühle. Lange vorher,
ehe die Stadt Heidelberg entstanden war, machte sich Berg heim
in der Geschichte unserer Gegend bemerklich. Ja aus der Zeit der
Römerherrschaft sind uns Denkmale überliefert, welche das Dasein jenes
Dorfes schon zur Römerzeit beurkunden.
Wir müssen uns mit der Geschichte dieses Dorfes eingehend be-
schäftigen, eines Theils, weil dasselbe später, im Jahre 1392 mit der
Stadt Heidelberg vereinigt wurde und jetzt noch in der Heidelberger
Vorstadt fortbesteht, andern Theils, weil ursprünglich seine Gemar-
kung die jetzige der Stadt in sich schloß und weil wir ebendeßhalb
mit den Verhältnissen bekannt werden, welche auf der jetzigen Ge-
markung der Stadt Heidelberg Statt hatten zur Zeit, die der Römer-
herrschaft unmittelbar folgte und jedenfalls bis ins zehnte Jahrhun-
dert unserer Zeitrechnung dauerte. Für dieses Mal lassen wir die
Geschichte des römischen Bergheim bei Seite und beschäftigen uns mit
dem deutschen Bergheim, von Anfang der deutschen Herrschaft in un-
fern Gegenden bis zur Vereinigung des Dorfes mit Heidelberg.

/I.
Am Ende des vierten Jahrhunderts war die Römerherrschaft
in den nördlichen Gegenden Europas zur Neige gegangen und zu
Anfang des fünften strömten große Massen germanischer Stämme von
5
loading ...