Archiv für die Geschichte der Stadt Heidelberg: eine Vierteljahresschr — 1.1868

Seite: 73
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agshd1868/0089
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
73

Außer diesen 18 Schenkungen, die den Namen der Schenker und
das Datum enthalten, weist das Lorscher Urkundenbuch noch andere
nach, in denen das Eine oder das Andere fehlt, nämlich
19. Leider- vermacht sein Eigenthum im Lodden- und Speier-
gau. Dessen sind Zeugen: „ornnss in^snni 6s >VidiIinAsn et
Usi'ASÜsirn et Ddbslsnüsirn et in ölanüsnstatt et in 8us3-
riinASn ... ista traditio est non plus nee minu8, (gunm XII
mansi v68titi enm sasis et XX üol-as et maneipia UX. ex-
ssptis ciuo1>n8 maneipiw, Hsridriso et Uiusbilcla, eum lilim
et 6iia6u8 et äe vinsis XV carradag vini;" d. h. alle Edeln
von Wieblingen, Bergheim, Eppelheim, Plnnkstatt und Schwetzingen.
Diese Uebergabe ist nicht mehr und nicht weniger als 12 bepflanzte
Mansus niit den Hütten und 20 Huben und 60 Sclaven, mit Aus-
nahme von zweien, nämlich Ilsrsdrisb und UinUnIda, mit ihren
Söhnen und Töchtern und 15 Eimer Wein von den Weinbergen. ^)
20. XValaeli vermacht ,.^nid^uid propristatis io 1Vi6i-
ÜNA6N babuit st in ösr^sbsim", d. h. Ivas er an Eigenthmn
hatte in Wieblingen und Bergheim.-H
21. Ferner enthält das Urkundenbuch ein Verzeichniß der dev:
Kloster giltpflichtigen Huben in Bergheim: ,>trs8 mansi in nnssa
sancti Nieüaslis 8oivunt VIII uneias; una lin6a 8oivit V 80-
lidos; item in Usr^süsim 8nnt VII bndas st dirnidia, guaiunn
una cjnasapns 8o1vit X 8oiicio8 in dno6u8 tempori6n8; ^rsas
VI^ Quorum duas solvunt osto dsnarios. una VI dsnarios,
uns. nnuin solidum, una (Iuo8 soliclos st uns. V 8o1ido8, itsni
alias IX arsas ssrviunt in s6domata unum dism;" d. h. drei
Mansus zinsen in das Michaelskloster (auf dem Heiligenberg) 8 Unzen
(Silber — 16 Loth), eine Hube zinst 5 Solidi; ebenso sind in Berg-
heim 7 Huben und eine Halbe, von denen jede 10 Solidi zinst in
zwei Terminen; 6 Häuser und Höfe, deren zwei 8 Denare zinseu,
eine 6 Denare, eine einen Solidus, eine 2 und eine 5 Solidi; ferner
andere 9 Häuser und Höfe sind in der Woche einen Tag zu fröhnen
schuldig. ^)

2") Ebenda 'I°orn. I. 585. Nr. 730. Ebenda lom. I. 585.
Nr. 728. Ebe^a ?om. III. xa§. 20H Nr. 3667 und i>a§. 208. Nr. 3670
loading ...