Archiv für die Geschichte der Stadt Heidelberg: eine Vierteljahresschr — 1.1868

Seite: 220
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agshd1868/0236
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
220

» Die ersten beisitzer: 11 Grafen und Ritter,
Die andern beisitzer: 6 Personen.
Wen die von den vier landen, zum theylen geben haben: 36
Ritter, nämlich die vorn Rhein 11 die von Franken 9^);
die von Bayern 8^); die von Schwaben 8^)- Jeder dieser
Ritter hatte eine bestimmte Abtheilung von Rittern unter sich, deren
Anführer er mar.
Zu diesem Thurnir wurden volgend Vier zu blat getragen d. h.
waren oberste Ritter und Schiedsrichter der vier Lande (für dieses
Turnier): Mang Marschalck zuHohenrichen von der Schwaben wegen;
Berthram von Neßelrod, Herr zu Erenstein, des Herzogthums zu
dein Berg Erbmarschalch, von der Rheinländer wegen; Mans von
Seckendorfs von der Franken wegen; Wolffgang von Waldeck von
der Bayern wegen.

Welche uff den Suntag nach mittag gerendt und gestochen haben,
als man an die Herberg käme.
Uff den tag haben Graue Sigmund von Gleichen und Stephan
von Schaumburg gerendt, da ist der Graue gefallen.

22) Graf Phil, zu Hanau, Jacob und Bernhard Beger, Gottfried von Stock-
Heim, Phil, von Büches, Peter Echter, Gottfr. von Cleen, Heinr. von Karben,
Specht von Bubenheim, ein Junger von Dorfelden, Hans Fud vom Stein.
22) Heinrich und Oßwald Grafchlack, Wolf von Barsperg, Heinr. von Baden,
Albr. von Ereberg, Hans von Weiler.
2°) Die vom Reine: Bleicker Landfchad, Hofmeister, Hans von Kronberg, Jacob
von Fleckstein, Damm von Pallandt, Georg von der Leyer, Erkinger von Roten-
stein, König, Berthram von Neffelrod, Phil. Kümmerer von Falberg, Phil. Wolfs-
kele zu Volkenburg, Phil. Rüd von Koleberg, Joh. von Eltz der jüngere.
2Y Die von Franken: Erasm. von Nosenberg, Gg. von Schaumberg, Ott von
Liechtenstein, Neithard von Wolmarshausen, Eberhard von Grunbach, Hans Fuchs,
Veit von Walerod, Dietz von Thüngen, Hans von Seckendorf.
22) Die von Bayern: Alex, von Wildenftein, Albr. Staufen von Sünchingen,
Heinr, Ebron von Wildenberg, Georg Nothaft von Wernberg, Wolf von Waldeck,
Han§ von Wolfstein, Friede, von Bausperg, Georg von Fraunberg.
22) Die von Schwaben: Mang Marschall zu Bappenheim, Hans Jacob von
Bodmann, Sigmund von Freiburg, Burkard von Stanion, Wilh. von Rechberg,
Ulr. von Wester-ftetten, Marquard vom Stein, Diethr. Spedt.
loading ...