Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 26.1901

Seite: 323
DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1901/0333
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
DIE AUSGRABUNGEN AM WESTABHANGE. V.

323

Seinem Stile nach gehört das Relief noch in den Anfang des
IV. Jahrhunderts (A. V. 209).
2. Totenmahlrelief. Br. 61 cm, H. 35 cm, oben und unten
profiliert, an den Seiten glatt abgeschnitten. Die Rückseite
ist gerauht.
Links liegt auf einer Kline nach links gewandt ein bärtiger
Mann mit Binde im Haar ; um den linken Unterarm und den
Unterkörper ist der Mantel geschlungen. Er hält in der aus-
gestreckten Rechten eine Frucht (?). Ihm gegenüber sitzt auf
der Kline eine Frau in Chiton und Mantel, die mit der Rechten
das Schleiertuch fasst und in der auf dem Schoos liegenden
Linken ebenfalls eine Frucht (?) hält. Ihre Füsse ruhen auf
einem Fussschemel. Vor der Kline steht ein dreibeiniger Spei-
setisch mit Kuchen. Am rechten Ende der Kline steht der Mund-
schenk mit Kanne und Schale. Von rechts kommt eine Frau
in Chiton und Obergewand mit Überwurf heran, neben der ein
kleines Mädchen geht. Sie hebt anbetend beide Hände. Ihr
folgt ein bärtiger Mann im Mantel, der die rechte Hand er-
hebt, und ein Jüngling im Mantel, neben dem ein Knabe steht,
der mit Chiton und Mantel bekleidet ist. Arbeit des IV. Jahr-
hunderts. (A.V. 184).
3. Totenmahlrelief. Br. 32 cm, H. 25 cm, oben und unten pro-
filiert, an den Seiten und hinten rauh.
Rechts liegt auf einer Kline der Heros, der in der Linken
eine Schale, in der erhobenen Rechten ein Rhyton hält. Um
Unterkörper und linke Schulter ist der Mantel geschlungen.
Vor der Kline steht ein Tisch mit Speisen. Von links kommen
ein Mann, eine Frau und ein Kind heran, denen eine Dienerin
mit dem grossen Opferkorbe auf dem Haupte folgt. Die Arbeit
ist flüchtig.
4. Weihrelief an einen jugendlichen Heros (Fig. 16). Br. 30 cm,
H. 25 cm, oben und unten profiliert, Rückseite rauh gepickt.
Vom Nordwestabhang des Areopag. Auf einem Pferde des
attischen Typus reitet ein Jüngling nach rechts und hält mit
beiden Händen die Zügel angezogen. Nach hinten flattert die
Chlamys, deren Enden um die Arme geschlungen sind. Auf
dem Haupte trägt er einen fest anliegenden Helm. Vor ihm
steht in Profil ein Jüngling, der die rechte Hand anbetend
loading ...