Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
GRIECHISCHE SIEGERLISTEN

373

reichen σαλπιστάς- |Ε]τράτιος Μελανί! ίου Θεσσαλός από Κιερίον
Ζ. 6 f. Denn den ersten Jahrzehnten des I. Jahrhunderts v. Chr.
ist mit Sicherheit die thespische Siegerliste JG VII 1760 zu-
zuteilen, in der Z. 1 I f. ebenfalls als siegreicher σαλπιστής der
Bruder jenes Στράτιος: Φιλόαρνος Μελανθιου Θετταλός από Κιε-
ρίου aufgeführt ist.
Ζ. 22 ff. hat Kern so ergänzt:
παΐδας πένταθλον
— — — ο . . Κυζιχηνός
άνδρα]ς πένταθλο v*
25 — — — — Πατρευς
παΐδας δίαυ ?]λον

Die photographische Wiedergabe des Abklatsches auf Taf. I 1
führt für Z. 24 und 26 auf eine andere Ergänzung. Da πέντα-
θλου 24 beträchtlich über πένταθλου 22 und -λον 20 vorspringt,
während die Anfangsbuchstaben der einzelnen Siegerklassen so
ziemlich in einer Senkrechten unter einander stehen, muss vor
πένταθλου 24 ein etwas längeres Wort als ανδρας oder παΐδας
ausgefallen sein, Daher wird 24 άγενείου]ς πένταθλου, 26 ανδρας
πένταθ]λον einzusetzen und, da dieselben drei Altersklassen in
der Heuzeyschen Liste Nr. 1 vertreten sind, zu folgern sein, dass
auch diese aller Voraussicht nach den Eleutlierien galt, dass sich
demnach aus der Vereinigung von Nr. I und 2 das leider immer
noch nicht vollständige Festprogramm der penteterischen Eleu-
therien von Larisa ergiebt h
Einen durchaus von Nr. I und 2 verschiedenen Charakter tra-
gen die folgenden Nrn. 3—6. Die Form der Praeskripte ist eine
völlig andere, Art und Abfolge der Agone gehen selten zusam-

1 Zum Zeus Eleutherius und zu den Eleutherien in Larisa hat Kern a.a. 0. 5
BCI1 1886, 431 ff. Nr. 1, 34 und das Epigramm mit der Künstlerinschrift des
Εύπορος Ζωπύρου verglichen (.Athen. Mitt. 1882, 237 Nr. a und BCH a. a. 0.
444 f. Nr. 4), dessen Z. 3 f. Delph. Weihgesch. 93 ergänzt sind. Der an den
Θεσσαλικά Ζανός Ελευθέρια errungene Sieg datiert Epigramm und Künstler
nach 196 v. Chr. Ich glaube ferner Athen. Mitt. 1882, 344 Z. 12 Ιερέως Δ]ιός
(τ)οΰ Ελευθερίου Άγασίνου | τοϋ .... ο]υ Ααρισαίου mit Sicherheit zu ergän-
zen. Ausserdem JG VII 48 und 18564-1857 (s. unten S. 374).
 
Annotationen