Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 28.1903

Page: 450
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1903/0470
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
45ό Α. WILHELM, ZU EINER INSCHRIFT AUS ASTYPALAIA

ποίησα μενών gesagt sein. In Z. 21 habe ich bei gelegentlicher
eiliger Einsicht eines Druckbogens στ[οιχοΰντες vermutet und
glaube daran festhalten zu sollen, trotzdem die Abschrift ΈΎΓ
verzeichnet; aber statt τοίς [εκ, eher διά προγόν]ων προπα[ρα-
δεδο]μένοις würde ich bei bessere]· Überlegung τοις [υπό Έορεσί-]
ων προπα[ρηγγελ]μένοις schreiben, vorausgesetzt, dass der Be-
schluss von Ephesos ausgeht, wie der Herausgeber vermutet.
Z. 19 vielleicht τά[ς ουσίας, falls die Lesung im übrigen zutrifft.
In den nächsten Sätzen, die über den Kampf der zu Hilfe
geeilten Astypalaier mit den Seeräubern berichten, gibt die bis-
herige Herstellung mehrfach zu Zweifeln Anlass ; aber nur vor
dem Steine liesse sich die Zahl der fehlenden Buchstaben mit
aller Genauigkeit feststellen und über die Zulässigkeit eini-
ger Lesungen urteilen. Ich beschränke mich darauf zu bemer-
ken, dass gegen des Herausgebers Ergänzung έκ[πλ]αγέντας
spricht, dass zu Anfang der Z. 26 der Abschrift nach nur ein
Buchstabe fehlt (also τ]αγέντας?) und, unmittelbar anschliessend,
τώι [τε ήμ]ετέρωι [δράσει der bezeichneten Lücke mit vieren et-
was zu viel Buchstaben zuzumuten scheint.
Den Inhalt der Zeilen 28 bis 38, die von den Vorgängen
nach dem Siege handeln, versuchen nachstehende Ergänzun-
gen anzudeuten:
d-
[ν]αχθέντων εις την πόλιν [την τώ ?]ν Άσ[τυπαλαιέων ? τους]
μεν ληστάς καί κακοΰργο[υς ετιμω]ρ[ήσαντο παραχρη]-
30 [μ]α άξίως τής εαυτών μ[οχθηρίας, τους δ’ άπαχδέντας]
[γ]νό[ντ]ες όντας ήμετέρ[ους πολίτας τήι πάσηι έπι-]
μελείαι άναλαβόντες [εις τάς οικίας ΰπεδέξαντο]
καί χορηγοΰντες πάντα δσ[ων εις έκαστος εδείτο]
πρός τε την καθ’ ημέραν [θεραπείαν και την τοΰ σώ-J
35 [μ]ατος ευσχημοσΰνην έ[πεμελοϋντο περί αυτών]
[ώ]ς περί τών ιδίων τ[έκνων]· δ[μοίως δε και τής τών]
[ήρ]πασμένων έλευθέρ[ων] πα[ίδων επεμελοΰντο άγω-]
[γή]ς τε και παιδείας κτλ.

Athen

Adolf Wilhelm
loading ...