Anfangsgründe der teutschen, lateinischen und griechischen Sprache, und Rechenkunst: Zum Gebrauche der Vorbereitungsklassen zum Gvmnasium — Augsburg, 1778 [VD18 12046191]

Seite: 73
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anfangsgruende1778/0089
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
der lateinischen Sprache. 7z
Ausgenommen: , alterutrius,
oder «sterrrr/utrius, alterutri, alterutrum, u, s. f.
Viertes Hauprstüch.
Von dem Zeitworte,
Zeitwort ist, welches andmter, was ge-
schicht, und zu welcher Zeit es geschieht;
Ich lese, habe gelesen, werde lesen. Zerren,
(Tempora), die ein Zeitwort ankünden, sind,
fünf; i. Die gegenwärtige, (Hpus pr-e-
stns), 2. Z5ie halbvergangene/ (l?rDterl-
tum Imperketium ), Z? Die Vergangene,
(kr-Lterüum kerfsüum). 4. Die läng'stver--
gangene, (prsersritum klos-jULMperf^Lium ),
Z. Die künftige Zerr, (smurum),
Nebst dem kann sich ein Zeitwort auf alle
drey Personen, und beyde Zahlen (blumerus)
schicken; als: Ich schreibe, du schreibest, ev
schreiben:, wir schreiben.
Ueber alles dieses kann ein Zeitwort auf ver-
schiedene Art ((Aoüus) vorgebracht werden.
r. Die anzeigende Art (^.loäu-
vv§) ist, wenn ejne Sache nur schlechterdings
angedeutet wird; als: Ich lest/ du schreibest«
2. Die verbindende Arc, ( K4o6us 6on-
iunLirvus) wenn die Rede mit einer andern ent-
weder vorhergehenden, oder nachfolgenden ver-
bunden ist; als; Ich glaube, daß du lernen
werdest. Ich hätte geschrieben, wenn—
'E 5 Z» N?
loading ...