Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 12.1896

Page: cm
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1896/0154
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Architektonifche Rundfchau
SKIZZENBLÄTTER
AUS ALLEN GEBIETEN DER BAUKUNST

HERAUSGEGEBEN

VON
Ludwig Eisenlohr und Carl Weigle
ARCHITEKTEN IN STUTTGART.

—* 12. Jahrgang 1896.
9. Heft.

Monatlich eine Lieferung' zum Preise von Mark 1, 50,


IN HALT.

Tafel 65. Wohnhaus der Frau J. Schmid, 62. Strasse und
5. Avenue, NewYork; erbaut von Architekt Richard H. Hunt
daselbst.
Mit Genehmigung des Herausgebers aus „Architecture and

Die Fassaden des Hauses sind geputzt, das Dach mit Schiefer
gedeckt. Die Baukosten betrugen ca. 55000 M.
Tafel 69. Wohn- und Geschäftshaus in Stuttgart; nach
Plänen von Eisenlohr & Weigle, Architekten, erbaut von

Building“, NewYork.
Tafel 66. Palais
Dolmann in Hamburg;
erbaut von Semper &
Krutisch, Architekten
daselbst.
2. Seitenansicht und
Grundriss. (Vorderansicht
und Text siehe Tafel 63.)
Tafel 67. Kon-
kurrenzentwurf zu einer
neuen evangelischen
Kirche für Cannstatt von
Böklen & Feil, Archi-
tekten in Stuttgart.
III. Preis.
Bezüglich der Pro-
grammbestimmungen ver-
weisen wir auf die Mit-
teilungen zu Tafel 59 und
60, Lieferung 8, wo das
erstprämiierte Projekt zur



Grundrisse des Konkurrenzentwurfs zu einer neuen evangelischen Kirche für Cannstatt
von Böklen & Feil, Architekten in Stuttgart.
III. Preis.

A. Hangleiter, Bauge-
schäft daselbst.
Dieses Doppelhaus ent-
hält im Erdgeschoss Ge-
schäftsräume und in den
übrigen Geschossen je
fünf Wohnungen.
Die in nächster Nähe
gelegene, von Dollinger
im romanischen Stil er-
baute Garnisonskirche hat
die Verfasser des be-
treffenden Entwurfs ver-
anlasst, bei Ausbildung
der Fassade sich den Bau-
formen dieser Kirche an-
zuschliessen und den ro-
manischen Stilcharakter
zum Ausdruck zu bringen.
Das für die Herstellung
dieser Ansicht verwendete
Baumaterial besteht im

Darstellung kam. Auch hier ist die Kirche zweischiffig, der Turm
in der Strassenecke angeordnet. Die Baukosten betragen 330000 M.
Tafel 68. Restaurant in der Dürerstrasse in Gross-Lichter-
felde; entworfen von Architekt Axel Guldahl daselbst.
Die Einteilung des Erdgeschosses ist aus dem beigefügten
Grundriss ersichtlich. Der I. Stock und das Dachgeschoss ent-
halten zwei kleine Wohnungen und einige Logierzimmer.

Erd- und Zwischengeschoss aus grauem Werkstein, in den oberen
Geschossen aus demselben Stein in Verbindung mit Frankfurter
Verblendsteinen, wobei die Bogenformen durch braunrot glasierte
Ziegel zu besonderem Ausdruck gebracht wurden. Das Dach
ist mit braun glasierten Falzziegeln eingedeckt.
Tafel 70. Villa Wittekind in Mainz; erbaut von Architekt
C. Sutter daselbst.
loading ...