Ars: časopis Ústavu Dejín Umenia Slovenskej Akadémie Vied — 2.1968

Page: 52
DOI issue: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ars1968/0062
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

18. Johann Rombauer-Ignacius Sebastian Klauber: Bild-
nis des Generalleutnants Matwej Iwanowitsch Platow,
Helden des Grossen Vaterländischen Krieges des
Jahres 1812, Kupferstich, 1809.
und tadellos realisierte perspektivě Kürzung wie
auch durch eine neue malerische Erfassung, waren,
kommt auch in der späteren Periode zum Vor-
schein. Soz. B. am „Bildnis eines jungen Offiziers“52
aus dem Jahre 1819, der mit seiner sympathischen
und natürlichen Erscheinung — so wie dies bereits
von Tichomirow angedeutet wurde — an den
Helden von Tolstoj ’s Romans Krieg und Frieden,
Beta Rostow erinnert. In der langen Reihe von
Rombauers Arbeiten, in der natürlich auch schwä-
chere Werke aufzufinden sind, fällt die souverain,
mit temperamentvoller Handschrift gemalte Mi-
niatur „Bildnis eines unbekannten jungen Mannes“
aus dem Jahre 1821 — mit ihrem Format eine
Ausnahme in Rombauers Schaffen — als Beweis
einer noch immer nicht erlöschenden Kraft des
Naturells des Künstlers auf. Ja sogar, sein Interesse
an der Lösung des Problems der licht-atmosphä-
rischen Vibration, das schon gegen 1813 auf-
getreten war, wird hier noch einmal sichtbar.

Einen besonderen Platz in Rombauers rus-
sischem Schaffen nehmen noch zwei Portraits ein:
das nicht signierte und nicht datierte Bildnis des
V. V. Michalkow und Bildnis der Gräfin Kutajso-
wa aus dem Jahre 1820. Die beiden Bildnisse, auf
welchen die sitzenden Figuren bis zu den Knieen
erfasst wurden, sind vom Typ des eleganten Em-
pire-Bildnisses deriviert, dessen Schöpfer niemand
anderer war als der „Chronist des grossen Lebens-
stils“, der gefeierte und verteufelte Ingres. Die
Gestalt des männlichen Bildnisses, die mit seinem
zum Licht exponierten, nachdenklichem, in die
Ferne konzentriertem Gesicht an den Ausdruck
des von Kiprenskij gemalten Bildnisses von S. S.
Uwarow erinnert, ist kompositionell ungewöhnlich
kühn in den Raum poniert. Die einigermassen
theatralische Positur des Modells mit der
gestellten, auch wenn anscheinend nonchalan-

19. Johann Rombauer-Salvator Kardelli: Bildnis des
Generals Grafen Wassilij Wassiljewitsch Orlow-Deni-
sow, Kupferstich.
loading ...