Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 236
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0252
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die -rutsche Neichsgränzsestung
Philippsburg.

Nirgendwo spiegelt sich das traurige Geschick unseres ehe-
maligen Nationalreiches so sprechend ab, als in der Geschichte
der deutschen Reich ssestun gen. Namentlich geben uns die-
jenigen, welche am Rheinstromc für die „Schlüssel" Deutschlands
gegen Frankreich galten, ein getreues Abbild von der Schmach
und Mißhandlung, womit diese Krone den Kaiser und das Reich
zwei Jahrhunderte hindurch unermüdlich verfolgt hat, um
dessen Macht zu brechen und sich an seiner Stelle zur dictierenden
Gewalt des Continentes zu erheben.
Das alte Breisach, welches schon in den burgundischen
Zeiten zu einem Horte gegen Deutschland erlesen war, und
durch Ludwig XIV, zum bittersten Hohne des deutschen Namens,
als ein vauban'scher Wunderbau, die Brücke von Frankreich nach
Deutschland hütete; das verhängnißvolle Kehl, ebenfalls wieder-
holt ein französischer Brückenkopf gegen das Reich, und Phi-
lippsburg, die zuerst über 30 Jahre lang unter französischem
Schutze gestandene deutsche Fürstenstadt und von französischer
Garnison besetzte, wie später dem Reichsfeinde noch mehrmals
dienstbare deutsche Reichsfestung — diese drei Plätze allein
schon enthalten in ihrer Geschichte nur ein zu reiches Detail aus
all' jener Schmach und Mißhandlung, und von all' der Unei-
nigkeit und Schwäche, wodurch dieselbe möglich geworden.
loading ...