Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 267
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0283
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
267

Und beinahe wären die Franzosen bei ihrem Rückzüge aus
Bruchsal durch die Schlauheit des Kommandanten von Seal
in eine Falle gerathen; nur ein verzweifelter Schritt half ihnen
noch leidlich davon, Lis sie, vom kaiserlichen Militäre und von
zahlreichen Bauernhaufen verfolgt, durch forcierte Märsche in der
Veste Kehl ihre Rettung fanden").
Alles seufzte jetzt nach einem endlichen Frieden; aber die
Rastatter Verhandlungen endigten nur mit neuen Kriegsentschlüs-
sen, und im Aprile 1799 stand schon wieder eine französische
Armee von 25,000 Mann am'Rheine. General Bernadotte
begann die Feindseligkeiten durch seinen Uebergang bei Mann-
heim, ließ mit einem Theile seines Corps die Festung Phi-
lippsburg einschließen und zog mit dem andern nach Schwaben.
Und obschon die Siege des Erzherzogs Karl bei Stockach und
Liptingen einen Rückzug des Feindes zur Folge hatten, so stand
im Augustmonat doch wieder eine Nheinarmee von 30,000 Mann,
bereit, von welcher eine Division unter Generäl Müller unsere
Festung neuerdings Llokierte.
Es sollte diesmal Ernst gelten mit dem Angriffe auf Phi-
lippsburg, wo der Rheingraf von Salm als Kommandant
befehligte. Am 6ten September begann der Feind ein heftiges
Bombardement, welches mehrere Tage ununterbrochen fortdauerte,
wobei mehr als 90 Häuser in Brand gesteckt und in Schutt
verwandelt, auch über 20 höchst beschädigt wurden. Plötzlich aber
zog er sich von der Festung wieder zurück.
Ein Philippsburger Offizier") schrieb den 12ten Sep-
tember , Morgens um 4 Uhr, an die Seinigen: „Nun sind wir
glücklich entsetzt. Wir haben aber viel ausgestanden; denn seit
dem 27ten August wurden wir durch die Franzosen diesseits
blokiert und seit dem 6ten September von jenseits her 5 Tage
und 6 Nächte lang unaufhörlich bombardiert. Die Stadt sieht

33) Remling a. a. O. S. 794, wo viele interessanten Details über
diese Kriegsverläufe zu finden sind.
34) „Auszug eines Schreibens eines Offiziers aus Philippsburg" in der
Karlsruher Zeitung, Jahrgang 1799, S. 540.
loading ...