Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 500
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0518
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
bitte FarbenskizZe ans den Zeiten des
dreißigjährigen Krieges.

Meine nächtliche Eilwagenfahrt über die Engener Höhe war
von Unwetter begleitet. Finsteres, wassersprühendes Gewölk jagte
stürmisch über den Hohenhöwen und seine Nachbarn, und als
der Wagen einmal hielt, weil die Pferde vor einem im Wege
ligenden Bündel Heu stutzig geworden, klang das Geheul des
Windes, als sängen mitternächtliche Geister um die Ruinen
des alten Felsennestes ihr melancholisch Lied vom Weh und Ver-
derben des dreißigjährigen Krieges.
Ich hatte den Weg früher mehrmals zu Fuße zurückgelegt
und den schönen Hegau im Farbenwechsel verschiedener Jahres-
zeiten und Beleuchtungen gesehen. An heißen Sommertagen, wo
über dem schroffen Hohenkrähen und den einsamen Wald-
gipfeln des Stofslerberges die klarste Luft sich wölbte, der
felsige Hohentwiel in schattig bläulichem Dufte stand und in
der Ferne der Bodensee blitzte und die schneeige Alpenkette;
im Herbste, wenn die Bergkegel und ihr altes Gemäuer unbe-
stimmt und phantastisch vergrößert aus dem Nebel schauten, und
die Laubwälder im Vordergründe schon orangefarbig und roth
sich schmückten; oder im Frühlinge, wenn zartgrüne Saaten und
Kleefelder, goldener Lewat und blühende Obstbäume die Land-
schaft lieblich colorierten — zu jeder Zeit war mir der Ueberblick
loading ...