Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 562
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0580
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
562

im Jahre 1700 aber schon 77 Familien '?). Die Leute lebten
theils in guten, theils in genüglichen Verhältnissen; doch genoßen
sie zeitenweise wenig Ruhe und Frieden.
Abgesehen von den Kriegs zeiten, so verursachten ihnen
die Irrungen mit den benachbarten Gemeinden und mit ihren
Pfarrherren gar mancherlei Bitteres, und die Hördcner einen
Juden mit seiner Familie hatten aufnchmen müßen, erwuchs
daraus für die Rothenselser und ihre ganze Nachbarschaft
ein ebenso gefährliches, als ihnen verhaßtes Uebel. Denn dieser
Wucherer saugte die ärmereu Leute gewissenlos aus und ver-
anlaßte durch heimliches Verschachern gestohlener Sachen eine
Menge vvn Diebstählen 'H.
Ein lustiges Volk aber blieben die Rvthenfelser unge-
achtet aller Uebel des Orts und der Zeiten. Sie ließen sich ihre
Fastnacht und Kirchweihe nicht verkümmern, der gestrenge Herr
im Psarrhofe mochte predigen, was er wollte.
„Morgen ist die Narren-Fastnacht" erwiederte der Pfar-
rer 1605 auf die Bitte des Wirthes um Tanzerlaubniß für die
Herren-Fastnacht, „da könnt ihr tanzen nach Gefallen". Und
da die Rvthenfelser sich daran nicht kehrten, sondern am ersten
Fastnachts-Abend auf dem Rathhause einen Tanz abhielten,
überschüttete er sie nächsten Sonntags von der Kanzel herab mit
einer gewaltigen Strafpredigt 'H.
° „Heisa, der Teufel ist todt und seine Großmutter auch!
Wir tanzen, bis wir genug haben — die Herrschaft hat es er-
laubt." Ich jedoch sage Euch, der Bisch of hat an solchen Tagen
das Tanzen zu erlauben, und nicht die Herrschaft. Vermaledeit

12) Visitations-Protokolle von 1689 und 1700. Die Einwohner-
zahl von R. hat sich also seit dem Beginne des vorigen Jahrhunderts beinahe um
das Vierfache vergrößert.
13) sloutr-i 3u0uei Nlius nec>uitiu8 et malitiam quneritur vieinin
tvtu, qugliter newpe miseros exsvAst et snsnm eiet innumeris i'urtis.
Daselbst, S. 70.
14) Akten über die Beschwerden der Gemeinden Rothenfels, Gackenau und
Bischweiler gegen den Pfarrer zu Gernsbach (welcher damals die Pfarrei R.
versah), puncto liiversorum, 1693 bis 96.
loading ...