Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 564
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0582
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DaS Kriegsjahr 17S6
am Merrheine.

Ein schweres Unwetter hat gedroht über dem Kamm der
Vogesen, von wannen meinem schönen Rheinland schon so
mancher böse Hagelschlag gekommen. Es scheint verzogen, aber
Niemand athmet freudig ans, denn schwüler ist's als zuvor. Das
goldene Wort Friede hat wie ein tückischer Zauber in die Glie-
der geschlagen, hat nicht Segen und Sühne, hat Kummer und
Mißtrauen über das Vaterland gesät.
Groß und schön war das Ziel, um dessen willen das Volk
millionenstimmig Deutschlands Schwert aus der Scheide rief. Die
fabelhaft gewähnte Zeit schien gekommen, wo Deutschland
wirklich vollgerüstet, mit „Schild und Schwert" zugleich, seinen
schlimmsten Widersachern die Stirn bieten würde als Verfechter
des Rechts zustand es in Europa.
Warnend hob der Geist der Geschichte seinen Finger bei
dem optimistischen Herzensjubel. O, er hat nur allzu sehr Recht
behalten. Der Jubel ist verstummt, und der alte Jammer ist
wieder da, und neuer, einschneidender als je. Er hat Recht
behalten, der edle, ernste Geist. Die Zeit scheint leider immer
noch nicht zu Ende, welche wir so heiß vorüber wünschen, die
bitterböse Zeit, wo das St. Floriansgebet die edelste Staats-
weisheir der deutschen Rathssitzungen war, wo man den Krieg
loading ...