Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 571
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0589
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
571

ruhmreich vertheidigten Batterien dem Rheinstrom entlang H,
waren allein noch in vertheidigungsfähigem Stande.
Kehl war zur Zeit, als Moreau seine Schaaren auf Straß-
burg beorderte, von schwäbischen Kreistruppen besetzt, einem
Theil der 9000 Schwaben, welche die 8 Stunden Rheinufer von
Ichenheim bis hinab zu Renchmünde bewachten. Sie bildeten
den Mittelpunkt der oberrheinischen Armee und waren befeh-
ligt vom alten Feldzeugmeister von Stain.
Abwarts hütete den Rhein eine österreichische Hcerschaar von
9000 Mann unter Sztarray und int Breisgau von Ichenheim
aufwärts bis Basel befehligte Feldmarschalllieutenant Fröhlich die
lange Kette längs des Stromes, welche maw den „Kehler Cordon"
zu nennen pflegte. Das Ganze kommandirte, seit Wurmser nach
Italien gerufen war, der Feldzeugmeister Latour.
Eine tiefdunkle Nacht lag zwischen dem 23sten und Listen
Juni über dem Lande am Rhein. Bis um Mitternacht verrieth
nichts den deutschen Posten und Patrouillen, daß der mattglän-
zende Stromlauf zwischen den dunkeln bebuschten Inseln anders
sich zeigen werde, als sie denselben so lange Monate her gesehen.
Aber Moreau befand sich seit gestern Abend in Straßburg
und sein Angriffsbefehl in den Händen aller Posten- und Corps-
befehlshaber von Hüningen bis nach Schröck.
Zwei Uhr war es nach Mitternacht, da blitzte es an zwei,
drei Punkten vom linken Ufer herüber, und bald glänzte auf
fast 40 Stunden Länge der Stromspiegel wieder vom Feuer der
französischen Geschütze. Die Täuschung über den wahren An-
griffspunkt gelang. Die Cordontruppen wurden an ihren
weitzerstreuten Posten feflgehalten. Es half nichts, daß der
wackere Schwabe, welcher bei Diersheim befehligte, einen
Hauptangriff abwies; am gefährlichsten Punkte gerade faßte Mo-
reau erfolgreich Fuß auf dem rechten Ufer.
Wo der sogenannte „kleine Rhein" vom Hauptstrom sich
abzweigt, oberhalb Kehl, dort fuhren 39 Schiffe mit vierthalb-

4) Die Geschichte dieser wackern Kricgsthat, vom kön. wirt. Generalquarttcr-
metstcrstab, s. in Wirt. Zahrb. v. 1850, S. 59 ff.
loading ...