Verein für Badische Ortsbeschreibung [Hrsg.]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 2.1860-1862

Seite: 15
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1860_1862/0029
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
15

Gegentheil, sie hielten nur desto entschlossener zusanunen und
sprachen die Todesstrase gegen jeden Abtrünnigen aus.

Selbst die bittere Wahrnehmung, sich von den Schwei-
zern, auf welche sie am meisten gehosft, entschieden verlassen
zn sehen, konnte die Bethörten von ihrem Widerstande nicht ab-
bringen. Sie ergrifsen die Wasfen nnd zogen aus — gegen
Waldshut, gegen Laufenburg und Rheinselden, um
sich die Landfahne und das nöthige Geschütz zu verschafsen.

Jhr Zng aber mißglückte völlig, während sie bemerken muß-
ten, wie die vorderösterreichische Regierung, die Basler und
der Markgras vonBaden sich ernstlichst gegen sie gerüstet hiel-
ten. Jn dieser verzweifelten Lage kam ihnen die Vermittelung
der Eigenossen noch rechtzeitig zu Hilfe. Am 45ten Septem-
ber 1614 brachten dieselben eine Capitulgtion zu Stande,
wornach die Aufrührer strengen Gehorsam schworen und (nach Be-
strafung ihrer Ansührer) Verzeihung erhielten?').

20) „Gestrigen Tags sein wier zue dem Hauensteinischen Feldlager
komen. Haben die Panren den Handel denen Aidgenossen übergeben,
wie dann alle 13 Ort hent zne jnen in ihr Leger g^ritten vnd-sie abgeschasft,
daß sie (die Banern) wiederum naher Haus ziehen." Bericht eines Rhein-
selders an den Abt von St. Blasien, vom 5ten September 1614.

21) Der Rappenkrieg oder der böse Pfenning, S. 109.
loading ...