Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Friedländer, Ernst
Ostfriesisches Urkundenbuch (Band 2): 1471 - 1500 nebst Nachträgen und Anhang — Emden, 1881

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.1951#0313
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
1489. * 305

Nonne Honniken, Egbert Scroder, Hermen Snider, borgers in Emeden, dat ruem by der norder-
sijd des kerckhoves^ streckende an de steenstrate van der oestertrallien') went an de wester-
trallien') na der borch, so wet als dat kerckhoff kert.

Anwesend sind der Propst Hicko von Emden, Häuptling von Dornum und Wittmund, und die
Zeugen: Hompe Hayen und Gerd van Gelleren, borgemesters.

Int jar unses Heren do raen screff dusent verhundert negen unde achtentich, des midwekens
na Lueie.

Orig. Perg. im Archive der Grossen Kirche zu Emden, Nr. 88. — Regest im Msc. 92 der
Bibliothek der Ostfries. Landschaft. Fol. 59.

Das Siegel des Propstes ist verloren.*)

1259.

Das Minoritenkloster zu Faldern bekundet} dass es von der Grossen Kirche Schiefer zur Ab-
deckung seines nSchneiderhausesu empfangen und an Zahlungsstatt die ihm zustehende Bede aus
der Grossen Kirche überlassen habe. ■
Orig. Pap. im Archive der Grossen Kirche zu Emden, Nr. 110-

(um 1489.) 0

Wy broders des rninrebroderenconventes van Fairen bekennen mit deser schryft, dat wy
untfanghen hebben van der moderkercken van Emeden off van den hilghen mans van der kercken
weghen elfftehalff rijste leyen, daer unse sehroerkamer mede ghedeeket is. Des hebben se weder
ghehat in betal de bede in der moderkercken, unde stat up unses leven Heren hemelvaertsdach
van des conventes weghen wal 16 jaer off meer; ende wanneer se eer betal weder hebben, dat
sal cavelen, richten unde oerdelen de proefst mester Hicke als een man des vredes, unde want
unse leve Here den uth deser tyt ghenomen heft, so hebbe wy broeders voerscr. in syn stede
ghekoren mynen ghenadighen heren, by wens segghen wy altyt staen willen.

1358. ') Msc. 92 oesterwallie und westerwallie.

s) Msc. 92 schreibt: aquila simplex „Hicco de Thornum".

1359. *) Datirt nach der Urkunde vom 12. August d. J. {Nr. 1248), wo vom baulichen Unterhalt des Daches
der Klostei'kirche die Bede ist.
 
Annotationen